Bonaparte bewegen sich irgendwo zwischen Schön- und Hässlichkeit. Das gilt nicht nur für ihre Musik, mehr aber noch für ihre großartigen Bühnenshows. Das neue Album liefert allerdings mehr Hochglanz als Punkattitüde. Warum das gar nicht so verkehrt ist und noch viel mehr hört ihr in: Eine Stunde Musik, jeden Montag ab 20 Uhr.

Tobias Jundt ist doch eigentlich ein ganz aufgeräumter, zurückhaltender Schweizer. Bloß wenn er Bühnenluft schnuppert, wird er zum Tier. Mit seinen zirkushaften Liveshows bringt er jede Menge zum Tanzen. Erotik und Ekel schart er derweil um sich und feiert mit seiner Bühnencrowd Partys, als gäb’s keinen Morgen mehr. Das ist Kunst.

Bonaparte: Hochglanz statt Punkattitüde

Und jetzt? Hochglanz statt Punkattitüde auf dem neuen Album von Bonaparte. Naja, nicht nur, aber er kaschiert seine musikalischen Fähigkeiten nicht mehr durch wilde Exzesse, sondern steht zu seinem First-Class-Songwriting.