• Dlf Audiothek
  • Spotify
  • Apple Podcasts
  • YouTube Music
  • Abonnieren

Die syrische Schriftstellerin und Journalistin Rasha Abbas floh 2015 nach Deutschland. Und die Kurzgeschichten in ihrem Erzählband "Die Erfindung der deutschen Grammatik" zeigen – mit viel Humor –, wie Migrantinnen und Migranten in diesem Deutschland als neuer Heimat so klarkommen.

Kaum in die Welt gesetzt ist Jans Begabung sofort gefragt: Auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist eine Bande von Flegeln dabei, einer Dame die Handtasche zu rauben. Sie wehrt sich mit Leibeskräften, ist den Angreifern jedoch unterlegen.

Jan hat die Situation sofort erfasst! Er reckt sein breites Kinn. Er wirkt stattlich und stark in seinen Leggins. Ein Umhang flattert zwar nicht hinter ihm, aber dafür sein blondes Haar. Mit grimmigem Blick bleibt er an der Bordsteinkante stehen, während sich auf der anderen Seite dramatische Szenen abspielen. Leider zeigt die Ampel gerade Rot.

Von Superhelden, Verben und Integrationskursen

Rasha Abbas hat sich wirklich viel Mühe mit dem Einsatz ihres Superhelden Jan gegeben. Die Ampel hatte sie dabei nicht auf dem Schirm. Und von diesem Jan handelt die erste von insgesamt 15 Geschichten in ihrem außerordentlich witzigen Erzählband. Und nicht nur bei dieser Geschichte spoilert schon der Titel stark. Er lautet nämlich: "Wie der Versuch, einen deutschen Superhelden zu erschaffen, scheiterte".

Weitere Geschichten handeln von einer Wohnung am alleralleräußersten Stadtrand, in der bereits zwei Männer auf einer Matratze hausen, und für deren Wohnungstür kein Schlüssel mehr existiert, weshalb der Zugang nur über den Balkon möglich ist. Oder von dieser Sache mit der deutschen Grammatik, den Verben, die zwar gebeugt werden, aber mit ziemlich vielen Ausnahmen.

Mit Humor der Situation entkommen

Rasha Abbas neigt dazu, Erlebtes mit sehr viel Humor zu beschreiben, und dadurch sowohl erträglich, als auch verständlich zu machen. Sie erzählt vom Erfindungsreichtum der Migrantinnen und Migranten, das Wort "Jobcenter" zu vermeiden, weil Deutsche nicht selten darauf beschämt oder missgünstig reagieren. Sie löst Lachanfälle aus, wenn sie den ÖPNV aus ihrer Sicht beschreibt. Oder Weihnachten. Oder Hipster. Oder Integrationskurse. Das alles ist ihr neues Zuhause.

Das Buch:
"Die Erfindung der deutschen Grammatik". Geschichten von Rasha Abbas, aus dem Arabischen von Sandra Hetzl, mikrotext, 149 S. ET: 08.03.2016, Neuauflage 2019.

Shownotes
Das perfekte Buch für den Moment...
...wenn deutsche Politiker Fremdenhass feiern
vom 14. Januar 2024
Autorin: 
Lydia Herms