Der Blick in den Impfpass lässt einen manchmal rätseln, mit welcher Vakzine man tatsächlich geimpft wurde. Die offiziellen Markenamen sind den meisten unbekannt.

In manchen Hausarztpraxen stehen die Telefone seit ein paar Wochen selten still. Zum Beispiel, weil Menschen dort anrufen, die nach einem Termin für eine Corona-Impfung fragen oder die sich über die Impfung beschweren, weil in ihrem Impfpass ein unbekannter Name an der Stelle der Corona-Vakzine eingetragen ist. Dort steht beispielsweise "Comirnaty", obwohl die Person den Impfstoff erhalten sollte, der umgangssprachlich einfach nur "Biontech" genannt wird.

Comirnaty soll sich aus den Wörtern Covid, Immunity und mRNA zusammensetzen und ist der offizielle Markenname des Vakzins der Firmen Biontech und Pfizer.

Der Herstellername als Synonym

Dass wir im Alltag nur von Biontech sprechen, zeigt, wie sehr sich der Firmenname als Synonym für die internationale Bezeichnung durchgesetzt hat. Gleichzeitig macht das auch die deutschen Interessen deutlich: Comirnaty ist das gemeinsame Produkt des deutschen Unternehmens Biontech und des US-amerikanischen Pharmakonzerns Pfizer.

"Biontech ist mindestens seit letztem Herbst superpräsent als Markenname in den Medien, und jeder weiß sofort, was damit gemeint ist. Dagegen kommt Comirnaty nicht an."
Timo Nicolas, Deutschlandfunk Nova

Die neue Technologie für den mRNA-Impfstoff der beiden Hersteller hat allerdings das deutsche Unternehmen geliefert. Pfizer kam erst im März 2020 dazu, als es schon mehrere mögliche Impfstoffe von Biontech gab, die als Corona-Vakzine infrage kamen. Über den Namen des US-Konzerns blicken wir Deutschland daher gerne mal hinweg.

In den USA ist das wiederum genau anderes herum: Dort geht es in der Regel um den Impfstoff von Pfizer. Das deutsche Unternehmen wird dort im allgemeinen Sprachgebrauch allenfalls hinten angestellt, wenn es überhaupt erwähnt wird.

Was im Impfpass steht und was gemeint ist

  • Astra-Zeneca: Offiziell heißt der Impfstoff "Vaxzevria" und ist eine Zusammenarbeit der Universität Oxford und des schwedisch-britischen Pharmakonzerns Astra-Zeneca, wobei die Forschenden der Universität Oxford den Impfstoff entwickelt haben. Das Pharmaunternehmen ist erst später zum Projekt hinzugekommen, als das Vakzin in großen Mengen produziert werden sollte. Das wird in Großbritannien auch im Alltag deutlich: Die BBC beispielsweise spricht in der Regel von Oxford-Astra-Zeneca.
  • Biontech: Der offizielle Name des Biontech-Impfstoffes lautet "Comirnaty" (vorher: "BNT162b2"). Korrekterweise müsste neben Biontech auch das Unternehmen Pfizer erwähnt werden. Die beiden Unternehmen produzieren die Vakzine gemeinsam.
  • Johnson & Johnson: Der Markenname lautet hier "Janssen Covid 19 Vaccine". Janssen ist die niederländische Tochterfirma des Konzerns aus den USA, die den Impfstoff entwickelt hat.
  • Moderna: Das US-Biotech-Unternehmen nennt ihr Vakzin "Moderna Covid-19 Vaccine", hat sich aber auch andere Markennamen für ihren Impfstoff sichern lassen wie "Spikevax" oder "Covidvax".