Courtney Barnett erzählt Witziges aus dem Alltag, Sam Amidon kommt aus der klassischen Folk-Tradition.

Schrammelige Gitarren, dazu eine Ausstrahlung zwischen entspannt und gelangweilt: Mit Courtney Barnett will man eine Girlgang gründen. Sam Amidon klingt da schon etwas zarter mit Banjo, Gitarre und Violine in der Kirche.

Gespickt mit Anekdoten

Guter oder schlechter Sex, der Kater am Tag danach oder einfach nur langweilig-zähe und irgendwie graue Tage. Die Musik von Courtney Barnett ist gespickt von Anekdoten aus dem typischen Alltag von Mittzwanzigern und könnte auch der Soundtrack für eine Großstadtserie sein. Heute Abend gibt’s Courtney Barnett auf dem Paleo Festival in Nyon in der Schweiz.

Courtney Barnett - Being Around - Acoustic

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Man hört die Stecknadel fallen

Gitarre, Banjo, Violine und seine Stimme. Mehr braucht Sam Amidon aus Vermont nicht, um eine volle Kirche in andächtige Stille zu versetzen. Beim Antigel Festival in Genf tat er genau das mit seiner Musik, die aus der Singer-Songwriter und Folk-Tradition kommt. Sam Amidon gehört Stunde zwei heute Abend.

Sam Amidon - Blue Mountains

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.