Wir alle glauben, Charles Darwin sei der Begründer der Evolutionstheorie. Falsch! In seinem Debütroman Wallace erzählt Anselm Oelze die Geschichte des eigentlichen Helden - des Naturforschers Alfred Russel Wallace - der heute längst vergessen ist. 

Das klingt nach schreiender Ungerechtigkeit! Die beiden Männer Charles Darwin und Alfred Russel Wallace waren befreundet. Beide waren Wissenschaftler, und beide betrieben Forschung zu derselben Sache. Mit einem Unterschied: Darwin hat den ganzen Fame abbekommen, Wallace kennt kein Mensch. 

Darwin und Wallace waren Freunde

Diesen Teil der Geschichte - beziehungsweise der vergessenen Geschichte - deckt Anselm Oelze in seinem Roman Wallace auf. Er erzählt, wie der 14 Jahre jüngere Alfred Russel Wallace im Frühjahr 1858 auf einer Inselgruppe zwischen Sulawesi und Neuguinea sitzt und sich Briefe mit Darwin schreibt. Deutschlandfunk-Nova-Autorin Lydia Herms fragt sich, ob Darwin ihm wirklich als Freund schrieb, wie er es vorgab? 

"Darwin genoss das Vertrauen des jungen Wallace, der ihm in Briefen ausführlich von seinem Aufenthalt und den Entdeckungen in Asien berichtete."
Lydia Herms, Deutschlandfunk-Nova-Reporterin

Auf der Deutungsebene könnte man jetzt soweit gehen, sich zu fragen, ob Darwin seinen jüngeren Kollegen nur ausgenutzt hat? Fest steht: Mit der Veröffentlichung der Forschungsergebnisse war er schneller - mit dem Ergebnis, dass Darwin heute alle kennen. Im Gegensatz zu Alfred Russel Wallace.

Albrecht Bromberg will die Geschichtsschreibung korrigieren

Im Hier und jetzt stolpert der Nachtwächter im Museum für Natur- und Menschheitsgeschichte Albrecht Bromberg buchstäblich über diese Geschichte. Und sie lässt ihm keine Ruhe. Am Ende wird er seinen Job quittieren, viel Gin trinken und eine Freundin finden, die ihm hilft. Aus der Ungerechtigkeit der Geschichte erwächst eine Mission, die er antritt: Er will die Geschichtsschreibung korrigieren. 

Der Autor

Anselm Oelze, geboren 1986 in Erfurt, studierte Philosophie, Politikwissenschaft und Philosophical Theology in Freiburg und Oxford. Nach seiner Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin forschte er an der Universität Helsinki. Derzeit lehrt er an der LMU München und lebt mit seiner Familie in Leipzig. "Wallace" ist sein erster Roman. 

Das Buch

"Wallace" von Anselm Oelze, erschienen bei Schöffling & Co., 262 Seiten, gebundene Ausgabe (Hardcover): 22 EUR, 17,99 EUR, ET: 05.02.2019 (Romandebüt)

"Das perfekte Buch für den Moment..." gibt es auch als Podcast: auf unserer Website, der kostenfreien App "Dlf Audiothek" und Plattformen wie Spotify oder iTunes