Ohne Regeln geht in den USA beim Verlieben nix! Das erste Date bleibt ganz brav, beim zweiten wird geküsst, Sex gibt's beim dritten Date. Ohne wenn und aber. An diese Regeln halten sich die Amerikaner schon seit 60 Jahren. DRadio-Wissen-Reporterin Hanna Ender hat festgestellt: Für Europäer ist das starre Regelwerk ziemlich ungewohnt.

Hanna hat ihre Abschlussarbeit an der Uni über die Dating Rules geschrieben. Es ging um amerikanische GIs, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland stationiert waren und Beziehungen mit deutschen Frauen hatten - und begeistert waren von den deutschen Frauen, die beim Verlieben den ersten Schritt machen. In den USA geht sowas gar nicht.

"Frauen, die das Recht der Männer an sich reißen und selbst den ersten Schritt machen, ruinieren das Date von Anfang an. Tatsache ist: Die Sehnsucht der Männer, die Frauen zu jagen, existiert seit der Steinzeit."
Aus dem "Handbook for Dating", Ratgeber von 1948

Diese wichtigste Dating-Regelt gilt auch heute noch im Jahr 2015. Und sie gilt für Hanna, die als USA-Korrespondentin in Kalifornien gearbeitet hat und sich dort auf keinen Fall an einen Mann ranmachen durfte. Frauen haben sich anders zu verhalten, wollen die den Typen um den Finger wickeln: keine sms beantworten, den Anruf auch ruhig mal "aus Versehen" verpassen, sich rar machen und ihn ignorieren.

Play hard to get!

Was einfach zu haben ist, ist schnell langweilig und uninteressant. "Liebe ist eine Ware", stellt Hanna fest: "Wir sind also wie Produkte und je schwerer wir rumzukriegen sind, desto höher liegt unser Wert." Überhaut, der Wert der Ware. Zärtlichkeiten werden hier nur gegen teure Restaurant-Besuche ausgetauscht. Die Frau zahlt nie, Rechnungen werden nicht geteilt. Dating ist ein Deal.

"Mit einer billigen Vier-Dollar-Pizza wirst Du niemals auch nur bis zur Spitze des Schlüpfers einer Amerikanerin vordringen. Je tiefer Du beim Dinner in die Tasche greifst, umso tiefer lässt sie Dich nach dem Dinner greifen."
Hanna Ender für die Dating Rules

Das ist heute so wie vor 70 Jahren. Was sich aber auch nicht geändert hat seit 1945, ist die Tatsache, dass German bzw European Girls bei den Amerikanern bis heute sehr beliebt sind. Die pfeifen nämlich gerne auf die Regeln.