Manche Medikamente müssen wir täglich schlucken. Manchmal vergessen wir das. Die Lösung: Jetzt wurde ein zusammenfaltbarer Stern entwickelt, der als Depot im Körper verbleibt und den Wirkstoff nach und nach abgibt.

Das Prinzip ist simpel: Ein Medikament wird in eine sternenförmige Depotkapsel gefüllt. Die muss so groß sein, dass sie nicht durch den Magenausgang in den Darm rutschen kann, denn dann wird sie ausgeschieden. Sie soll für eine gewisse Zeit im Körper verbleiben und nach und nach den Wirkstoff abgeben.

Um die sternenförmige Kapsel herunterschlucken zu können, wird sie zusammengefaltet und in eine Gelkapsel gefüllt. Die schluckt der Patient runter. Nach einer Weile löst sich die äußere Kapsel auf und der Stern kann sich entfalten. In seinen Armen befindet sich der Wirkstoff.

Depotkapseln gegen Malaria

Dieses Prinzip ist besonders hilfreich für Patienten, die ein Medikament täglich einnehmen müssen und das nicht vergessen dürfen. Ein Team von Wissenschaftlern hat so eine Depotkapsel mit Langzeitwirkung entwickelt. Die Forscher hoffen diese Depotkapsel künftig gegen Krankheiten wie insbesondere Malaria, aber auch andere Tropenkrankheiten, HIV-Infektionen, Tuberkulose und neurologischen Erkrankungen einsetzen zu können.

Bisher wurden die Depotkapseln an Schweinen getestet und zeigten gute Behandlungserfolge. Der Wirkstoffspiegel im Körper der Schweine war hoch genug, um Malariamücken abzutöten. Für Gebiete, in denen Malaria verbreitet ist, wurden Modellrechnungen erstellt. Diese ergaben, dass eine Behandlung von 70 Prozent der Bevölkerung auf diese neue Art die Krankheitsübertragung genauso effektiv verringern würde, wie wenn 90 Prozent die üblichen Medikamente bekämen.

Sternenförmige Depotkapseln haben viele Vorteile

Es gibt viele Gründe, die für die Nutzung von innovativen Depotkapseln sprechen:

  • Die Medikation kann nicht dadurch gefährdet werden, dass der Patient die Einnahme vergisst.
  • Großflächige Verteilung würde effektiver helfen Malaria einzudämmen als die üblichen Medikamente.
  • 80 Prozent der Behandlungsirrtümer passieren bei der Medikamentation - viele könnten vermieden werden
  • Medikamente sind verträglich, wenn sie gleichmäßig verabreicht werden
  • Vorteile auch, wenn Patienten in abgelegenen Gebieten leben

Sternenförmige Depotkapsel mit Langzeitwirkung