• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Auch für die Film-, Fernseh- und Serienindustrie war 2020 ein besonderes und herausforderndes Jahr. Viele Drehs mussten unter- oder abgebrochen werden, die Kinos waren lange geschlossen. Trotzdem gab es auch einige Perlen zu finden. Eine Stunde Film gibt Tipps, was ihr jetzt zwischen den Jahren noch nachholen solltet.

Unsere Flimmer-Beauftragten Anna Wollner und Tom Westerholt schauen für euch weit zurück in dieses seltsame Jahr: "Wir wollen nicht nur über herausragende Filme und Serien reden, über die wir das ganze Jahr schon ausführlich gesprochen haben oder über Material aus den vergangenen Wochen, das noch allen im Gedächtnis ist."

Was ihr 2020 noch sehen solltet

Stattdessen gibt es Rückblicke auf weit zurückliegende Kino-Hits, die jetzt gestreamt werden können. Und die beiden graben bisher noch nicht besprochene Geheimtipps aus, die es wert sind, angeschaut zu werden.

Filmtipps vom Jahresanfang

Von Anfang des Jahres ist zum Beispiel "Knives Out" mit dabei. Der Plot: ein bisschen Cluedo mit einem Hauch Mystery und einer ordentlichen Prise bissiger Humor. Dazu eine überzeugendes Starensemble. Nicht nur dafür, auch für seine Machart wurde der Film viel gelobt: er wirkt, als wäre er wie ein "One Shot" an einem Stück ohne Schnitt gedreht worden. Der Film hat einen Spannungsbogen, der einen in den Sessel presst, findet Tom Westerholt. "Mord ist Familiensache", lautet der deutsche Untertitel – für den einen oder die andere also vielleicht genau der richtige Film für die Nachweihnachtszeit.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Außerdem auf unserer Zwischen-den-Jahren-to-binge-Liste: das spektakulär gedrehte Kriegsepos "1917" und auch kleinere Produktionen wie die herausragende Adam-Sandler-Tragikomödie "Uncut Gems" ("Der schwarze Diamant") und Vadim Perelmans "Persischstunden".

Unsere Serien-Empfehlungen

Unter den Serien lassen wir uns mit "Years And Years" in ein ziemlich furchtbares 2021 entführen. Außerdem besprechen wir die Michael-Jordan-Hommage "The Last Dance", die True-Crime-Serie "Dirty John" und die Comedy "Awkwafina Is Nora from Queens".

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Also: Füße hoch, Popcorn raus und den letzten Rest des Jahres relaxed auch noch über die Bühne bringen ...