In den USA nennen sie ihn nur "Dörk" oder "German Wunderkind". Dirk Nowitzki ist nicht nur in Deutschland ein Superstar. Allerdings wird Nowitzki nicht ewig in der NBA Basketball spielen können. Deshalb haben wir uns gefragt, welcher Deutsche in seine Fußstapfen treten könnte.

An Dirk Nowitzki kommt keiner vorbei. Außer ihm gibt es in den USA nur einen einzigen Basketballer, Kobe Bryant, der 20 Jahre beim gleichen Team gespielt hat. Der 39-Jährige ist für seine Bodenständigkeit beliebt und auch sein Engagement für den Nachwuchs kommt bei den Fans gut an.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Im Sommer dieses Jahres hat Dirk Nowitzki noch Mal einen Vertrag für zwei weitere Saisons in der NBA unterschrieben. Wie lange er der besten Basketball-Liga der Welt aber noch erhalten bleiben wird, weiß niemand, schließlich ist Nowitzki schon 39 Jahre alt.

Zeit, sich um Nachwuchs zu kümmern

Der einzige Deutsche, der in den USA als Basketballspieler irgendwann mal an Dirk Nowitzki ranreichen könnte, ist Dennis Schröder. Der spielt bei den Atlanta Hawks und ist mit 24 Jahren schon in der Position, eine Führungsrolle zu übernehmen.

"Dennis Schröder sagt ganz klar: Meine Aufgabe ist es, Vorbild zu sein. Auf dem Platz und neben dem Platz das zu machen, was Nowitzki für mich gemacht hat."
Martina Buttler, Deutschlandradio Nova

Spannend wird es, wenn Dennis Schröder zu Beginn der neuen NBA-Saison auf Dirk Nowitzki trifft. Am ersten Spieltag, dem 18. Oktober, treten die Teams der beiden deutschen Superstars gegeneinander an.

Basketballer Dennis Schröder für die Atlanta Hawks in Aktion
© dpa
Dennis Schröder am Ball

In der NBA spielen so viele deutsche Profis wie noch nie

In dieser Saison spielen fünf deutsche Basketballer in der amerikanischen Profiliga. Im Team von Dirk Nowitzki, bei den Dallas Mavericks, gibt es noch den Deutschen Maximilian Kleber. Der 25-Jährige kommt vom FC Bayern München.

Maximilian Kleber beim Basketballspiel
© dpa
Maximilian Kleber

Paul Zipser spielt bei den Chicago Bulls. Der Zweimetermann ist seit Ende 2016 Teil der NBA. Auch er kam vom FC Bayern München in die USA.

Paul Zipser
© dpa
Paul Zipser

Ein weiterer neuer deutscher Spieler in der Profiliga und potentieller Nowitzkinachfolger könnte Daniel Theis sein. Der hat sich bei den Boston Celtics verpflichtet.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.