Es gibt wieder eine neue beste deutsche Serie aller Zeiten: "Deutschland 83". Es geht um den Konflikt zwischen Ost und West mitten im eiskalten Krieg. Die Serie ist in Deutschland produziert, wurde dann zuerst in den USA gezeigt und hat von dort ihren Weg ins Privatfernsehen gefunden.

Es gibt zum Beispiel im "Angesicht des Verbrechens", den "Kriminaldauerdienst" und "Weissensee". Das waren auch schon die besten deutschen Serien aller Zeiten. Und nun reiht sich eine weitere Serie in dieses kleine hochgelobte Grüppchen ein. In "Deutschland 83" dreht sich alles um Spionage und den Kalten Krieg. Das Besondere: Die Serie lief zuerst in den USA, wurde dort zum Kritikerliebling und läuft jetzt erst bei uns auf RTL.

Klassische, aber gut gemachte Spionage-Geschichte

Ost und West drohen, sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen. Ein angekündigtes Nato-Manöver sorgt für Unruhe im kommunistischen Osten, die Politiker und Militärs fürchten einen Überraschungsangriff vom Westen. Also schicken sie einen Spion in die deutsche Bundeswehr, den Grenzschützer Martin Rauch, gespielt von Jonas Nay. Der hat eigentlich überhaupt keinen Bock in den Westen zu gehen, aber als die Männer von der Stasi bei ihm auftauchen, sind die mit rabiaten Mitteln ziemlich überzeugend. Martin wird eingeschleust und sein Abenteuer geht so richtig los.

"Deutschland 83 ist eine der amerikanischsten Serien, die in Deutschland je produziert worden ist."
DRadio-Wissen-Reporter Sebastian Sonntag über Deutschland 83

Die Serie wird gerade massiv gehypt und ist in den USA erfolgreich - obwohl sie im deutschen Original mit Untertiteln gezeigt wird. Aber sie ist richtig gut gemacht. "Schnelle Schnitte, knackige Dialoge, ein feiner unterschwelliger Humor und eine Story, die einen reinzieht", zieht DRadio-Wissen-Seriengucker Sebastian Sonntag sein Fazit. Weil die Story so gut funktioniert, verzeiht er den Autoren auch die eine oder andere Ungereimtheit.

Zuerst gab es Deutschland 83 auf dem winzigen Nischensender Sundance TV zu sehen, die erste Folge haben sich etwas mehr als 80.000 Menschen angeguckt. Das ist nicht viel, aber die Zahlen haben sich entwickelt, die Kritiker sind begeistert. Und: Die Serie ist schon jetzt verkauft worden an Kanada, Australien, Neuseeland, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Italien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Island, Ungarn, Russland und Israel. Ideen für eine zweite Staffel gibt es auch schon. Läuft also.

Die Sendetermine bei RTL ab 20:15 Uhr:

  • 26.11. - Folge 1 & 2 "Quantum Jump" und "Brave Guy"
  • 03.12. - Folge 3 & 4 "Atlantic Lion" und "Northern Wedding"
  • 10.12. - Folge 5 & 6 "Cold Fire" und "Brandy Station"
  • 17.12. - Folge 7 & 8 "Bold Guard" und "Able Archer"

Mehr zum Thema: