Stolze 30 Jahre hat der VW-Bus von unserem Autor Christian Schmitt bereits auf dem Buckel. Aber für manche Dinge ist auch Bus Ulf nicht zu alt. Für perfekten Radiosound zum Beispiel. Und den hat Ulf jetzt dank DAB+.

Unser Autor Christian Schmitt hat eine innige und herzliche Beziehung zu seinem VW-Bus. 30 Jahre ist der bereits im Straßendienst und hat sich einen eigenen Namen redlich verdient: Ulf. Einfach weil er groß, dick und freundlich ist, sagt Christian Schmitt.

Schon viel zu lange, musste sich Ulf mit Rauschen und Knacken beim Radioempfang zufrieden geben. Zwei Sender aus der Umgebung bekam Ulf über UKW noch rein. Das konnte unser Autor nicht mehr länger ertragen. 

Der Einbau eines DAB+-Radios ist für Laien kein Problem

Unter Aufsicht eines Fachmanns legt Christian Schmitt selbst Hand an Ulfs Armaturenbrett. Ist für den Laien auch kein Problem, wenn er die Autobatterie vorher abklemmt. In der Anleitung steht drin, wo welches Kabel hingehört. Anschließen, fertig.

Die Kosten für ein Mittelklasse-Radio liegen bei rund 100 Euro. Im Preis macht das keinen Unterschied zu alten UKW-Radios. Noch billiger sind Adapter für den Zigarettenanzünder, die DAB+ ins alte Radio bringen, ohne dass es komplett ausgetauscht werden muss. Kostenpunkt: ab 20 Euro zu haben, und kinderleicht einzubauen.

"Der große Vorteil ist, und das hörst du direkt: Der Klang ist ganz anders - auch mit relativ alten Lautsprecherboxen und dem einfachen Radio hast du direkt einen astreinen Klang."
Michael Zeitler, Fachhändler für Car Audio

Für wenig Geld und nur ein paar Handgriffe können Christian Schmitt und sein VW-Bus Ulf jetzt wunderbare Klangqualität genießen und das Radio noch mal ganz neu für sich entdecken