Wir sprechen mir Kate Tempest über die Arbeiterklasse. Und darüber, wer dazu heute noch gehört. Antworten gibt unter anderem der Sozialwissenschaftler Sebastian Friedrich.

Kate Tempest ist bei uns zu Besuch. Wir sprechen mit ihr über Gesellschaft, die Londoner Arbeiter*innenklasse und darüber, was sie für sie bedeutet. Das ist nicht nur Thema in ihren Songs, auch ihr erster Roman "The Book Of Traps and Lessons" gilt als Liebeserklärung an die "working class".

Kreative, Gelegenheitsjobber, Selbstständige

Aber, gibt es heute überhaupt noch eine Arbeiterklasse? Der Sozialwissenschaftler Sebastian Friedrich sagt "Ja!" Sie besteht aus Kreativen, Gelegenheitsjobbern, sogar aus Selbstständigen - sie wissen es nur noch nicht. Warum, das klären wir in diesem "Ab 21"-Podcast.

Außerdem erfahren wir, was ein Pfleger über die Ambitionen der Partei Die Linke für Pflegekräfte denkt.