In Deutschland werden die Menschen so alt - da ist es schon schwer, eine Stadt zu finden, wo das Durchschnittsalter noch unter 40 liegt. Aber es gibt sie: Freiburg im Breisgau und Heidelberg. 

In Freiburg sind die Menschen im Schnitt 39,8 Jahre alt und in Heidelberg 39,9. Das war's aber auch schon mit den U-40-Kreisen und Städten. Im Rest von Deutschland sind die Leute älter - Tendenz steigend.

Laut dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung lag das Durchschnittsalter der Deutschen im Jahr 2000 noch bei 40 Jahren. Im Jahr 2015 schon bei fast 44 Jahren. 

Durchschnittsalter der Bevölkerung in den Stadt- und Landkreisen 2015.
Grafik über das Durchschnittsalter der Bevölkerung 2015.

Auf der Grafik ist deutlich zu erkennen, dass das Durchschnittsalter im Osten Deutschlands höher liegt als im Westen. Ebenso auffällig wie erwartbar ist aber auch das Stadt-Land-Gefälle, wonach auf dem Land eher ältere Menschen leben als in den Städten. 

Mit Blick auf die großen Millionenstädte ist München die "jüngste" Stadt mit einem Durchschnittsalter von 41,3 Jahren. Dann kommen Köln und Hamburg - auf dem letzten Platz landet Berlin mit 42,4 Jahren Durchschnittsalter.