Ihr findet eine Geldbörse: Behalten oder zurückgeben? Dazu haben Forscher ein weltweites Experiment gemacht. Und? Was glaubt ihr, wie ehrlich wir sind?

Die Forschenden haben im Fachjournal Science ihr Experiment beschrieben: In 355 Städten in 40 Ländern haben Helfer 17.000 angeblich verlorene Geldbörsen an Rezeptionen oder Kassen abgegeben. Dann haben sie festgehalten, wie oft die Menschen die in der Geldbörse hinterlegten Kontaktdaten genutzt haben, um die Geldbörse dem Besitzer zurückzugeben.

Je mehr Inhalt, desto ehrlicher der Mensch

Das Überraschende dabei: Je mehr Geld in den Geldbeuteln war, desto häufiger haben die Menschen sie zurückgegeben. Waren die Geldbörsen leer, haben nur rund 40 Prozent der Menschen das Portemonnaie zurückgegeben, bei zwölf Euro waren es schon mehr als die Hälfte - und bei 80 Euro Inhalt haben die Besitzer ihr Portemonnaie in mehr als zwei Drittel der Fälle zurückbekommen.

Deutschlandfunk-Nova-Nachrichtenredakteurin Anne Preger
Das hat die Forschenden überrascht: Portemonnaies mit mehr Geld wurden öfter zurück gegeben als welche mit eher wenig oder ohne Geld.

Das Forschungsteam erklärt das damit, dass sich Menschen eher als Diebe fühlen, wenn sie große Beträge behalten. Die Leute wären aber viel lieber ehrlich. Und das gelte rund um die Welt, in armen wie in reichen Ländern - und auch egal, ob Mann oder Frau, ob alt oder jung.

Das ist der bislang größte Versuch dieser Art. Ein Youtuber in den USA, Mark Rober, hat stattdessen in einen kleinem Versuch in den USA und Kanada mit 200 Geldbörsen getestet, wie Menschen reagieren, wenn sie die Börsen tatsächlich selbst auf der Straße oder anderswo finden.

Menschen sind gerne ehrlich

In diesem kleinen Experiment kam raus: Bei zwei Drittel der Börsen meldeten sich Finder. In der Regel war das Geld noch in den Börsen. Es machte keinen Unterschied, ob die Börsen in reicheren oder ärmeren Stadtviertel lagen. In Kleinstädten meldeten Finder sich aber eher als in Großstädten.

Eine gute Idee kann sein: Kontaktnummer ins Portemonnaie legen – falls es mal verloren geht. Und wenn man eine Geldbörse findet, sollte man den/die Eigentümerin kontaktieren oder sie bei der Polizei oder im Fundbüro abgeben. Sonst macht man sich in Deutschland nämlich strafbar, sofern es um einen Wert von mehr als 10 Euro geht.