• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Die eigenen vier Wände mitten im Nirgendwo? Das kann für manche eine verlockende Vorstellung sein. Felix verrät uns, wieso er ein Tiny House mitten in den Wald gesetzt hat.

Felix hat sein eigenes Tiny House mitten in den Wald gesetzt. Dabei ist sein zu Hause mit 65 Quadratmetern gar nicht mal so "tiny". "Es ist gerade an der Grenze von einer kleinen Wohnung für zwei bis drei Personen", erklärt uns Felix im Gespräch. Für seinen Lebensraum habe das House somit die perfekte Größe.

Das Haus besteht aus einem Wohnzimmer, einem Schlafzimmer und einem Bad. Außerdem kann Felix zusätzlich sogar noch eine große Fensterfront in Richtung der umliegenden Waldlandschaft öffnen. Dadurch wirkt das Haus sogar noch etwas größer und offener.

"Mir ist es wichtig, dass ich nah an der Natur bin."
Felix Rossbach, hat ein Tinyhaus im Wald gebaut
©
Felix hat ein Tiny House im Wald gebaut.

Selber bauen: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Felix selbst hat ursprünglich Architektur studiert. Mit einem Kumpel zusammen hat er dann irgendwann den Entschluss gefasst, seine Waldhütte nicht nur zu planen, sondern auch selbst zu bauen. "Ich habe das von Haus aus gelernt." Ganz allein hat Felix das Haus allerdings nicht aufgebaut. Sowohl der lokale Maurer, Dachdecker und diverse handwerklich begabte Freunde haben ihn unterstützt. "Die geben dir den einen oder anderen Tipp, wie du die Sache zu machen hast", meint Felix rückblickend.

Zur Miete in der Stadt zu wohnen, kam für Felix nicht in Frage. Das sei zu einengend, meint er. "Man hat noch nicht mal Platz, um Hobbys oder Werkarbeiten nachzugehen." Für Felix war es außerdem wichtig, den Kostenfaktor kontrollieren zu können.

Kostenfaktor Tiny House gering

Auch gebrauchte Häuser für etwa 150.000 Euro waren für Felix keine Option. Vor allem, weil man in solche Immobilien wohl zusätzliches Geld in die Renovierungsarbeiten hätte pumpen müssen. Insgesamt hat das Waldhaus von Felix hingegen knapp 70.000 Euro an Materialkosten verschlungen (Grundstückpreis nicht mit eingerechnet). Sein Faible für das Hausen in der Natur hat Felix übrigens schon seit Kindertagen.

"Meine Eltern haben selber eine Waldhütte gehabt."
Felix Rossbach, hat ein Tiny House im Wald gebaut
©
Eigentlich war das Tiny House von Felix immer von Bäumen umgeben.

Dass die Bäume um sein Tiny House herum mittlerweile abgeholzt wurden, stört Felix trotz seiner Verbundenheit zur Natur nicht. Nach wie vor schätzt er die Ruhe auf seinem Grundstück. Die genießen mit ihm auch seine Freunde, die sonst in Großstädten zu Hause sind und ihn gerne besuchen kommen.

"Die erste Sache, die Freunde am nächsten Morgen sagen, ist, 'so gut hab ich schon lange nicht mehr geschlafen'."
Felix Rossbach, hat ein Tiny House im Wald gebaut

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen. Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig: Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.