In der heutigen Ausgabe mit Sonja Meschkat: Die neue Single von Janelle Monáe  und das neue Album "Vergifte dich" von Isolation Berlin. 

Janelle Monáe – Single: Make me feel 

Bäm, auf einmal ist sie wieder da – und wie! Janelle Monáe war in den letzten Jahren als Schauspielerin erfolgreich ("Moonlight" oder "Hidden Figures"), das letzte musikalische Lebenszeichen liegt mit dem Album "The Electric Lady" allerdings fünf Jahre zurück. 

Die neue Single "Make me feel" knallt auf jeden Fall und erinnert sofort an Janelles großes Idol Prince. Sein Tod rockt und schüttelt die Künstlerin bis heute, denn sie war nicht nur ein großer Fan, sondern Prince war auch ihr Mentor. 

Er war als Gastmusiker bei "The Electric Lady" dabei und auch beim neuen Album "Dirty Computer" war Prince involviert, bis zu seinem Tod. "Make me feel" ist eine große Hommage an Prince, sein Geist weht durch jeden Beat in den Songs von Janelle Monáe.

Isolation Berlin – Album "Vergifte dich"

Auf dem neuen Album "Vergifte dich" von Isolation Berlin bleibt Sänger und Texter Tobias Bamborschke nicht nur beim Thema Trennung konsequent. Diese Konsequenz verfolgt er auch, wenn es darum geht, was das Individuum im Großstadtgetriebe macht: Verliert sich der Mensch unter den vielen anderen? Oder taucht er ein in die Masse und sieht und spürt sich gerade deshalb selbst nach einer Weile besser?

Das ist auf jeden Fall eine der Fragen, die Tobias Bamborschke und die anderen Musiker von Isolation Berlin immer wieder raus und an den nächsten Tresen treibt. Und was den angeht, wissen wir ja schon von Funny van Dannen: "Vor dem Tresen/ hinterm Tresen/ überall sind Lebewesen."