Rick Kavanian synchronisiert in "Spy - Susan Cooper Undercover" einen Spion. Anna Wollner hat Helen Mirren getroffen, die auch schon mal eine Spion gespielt hat. Die italienische Komödie "Die Mafia mordet nur im Sommer" ist voller Spione. Und in der Bestsellerverfilmung "Kind 44" versucht Tom Hardy, sich gegen russische Spione zu behaupten.

Rick Kavanian kennen die meisten aus der "Bully-Parade" und aus den dazugehörigen Kinofilmen. Was viele nicht wussten: Rick spricht fünf Sprachen, hat in New York studiert, eine Familie die dort lebt, synchronisiert viel und geht demnächst mit einem neuen Stand-Up-Programm auf Tour.

Mafia im Sommer

Mit den Worten "Die Mafia mordet nur im Sommer" versucht ein italienischer Vater seinen Sohn 1982 zu beruhigen - doch der ahnt, dass das nicht stimmt. Die Lüge wurde zum Titel einer charmanten Komödie, die die Schrecken der Mafia aufgreift und in eingebetteten Doku-Bildern im Film stattfinden lässt.

Tom Hardy als russischer Geheimagent

"Kind 44" war ein dreiteiliger Bestseller. Der erste Teil ist ab Donnerstag in den Kinos, eine spannende, wenn auch etwas abgewandelte Version der Geschichte. Mit Tom Hardy in der Hauptrolle als russischer Geheimagent, der 1953 eine Mordserie an Kindern aufdecken will, die das kommunistische Regime unter den Teppich kehren möchte.

Helen Mirren - "Die Frau in Gold"

Hollywood-Diva Helen Mirren ist ab Donnerstag neu im Kino, mit dem Film "Die Frau in Gold" - prominent umrahmt von Schauspielern wie Ryan Reynolds, Justus von Dohnányi und Daniel Brühl. Anna Wollner hat Helen Mirren getroffen und erzählt davon heute Abend in der Sendung.