Kurz vor seinem 16. Lebensjahr hat der Durchschnitts-Deutsche zum ersten Mal Sex. Und wenn nicht? Dann eben später. Es gibt allerdings auch Menschen, bei denen wird es später und später und später… Um genau die geht’s in dieser "Eine Stunde Liebe".

Die Idee zu der Sendung kam von Erik (Name geändert), der uns geschrieben hat:

"Ich bin 40 Jahre alt und wohne seit 2011 in Hamburg. Ich bin als Einzelkind in einem kleinen Dorf in der Nähe von Hannover aufgewachsen. In meinem Leben hatte ich weder eine Freundin, eine Beziehung oder Sex. Ich habe auch niemanden geküsst oder wurde geküsst. Der Hauptgrund war wahrscheinlich, dass ich seit meiner Jugend viel zu schüchtern, zurückhaltend war und sehr wenige soziale Kontakte hatte. Ich bin aber an Frauen interessiert und nicht schwul. Verliebt in eine Frau war ich mehrmals in meinem Leben. Aus Schüchternheit habe ich aber nie eine Frau angesprochen und mich hat auch keine angesprochen. Wie ich auf Frauen wirke, und was sie über mich als Mann denken, weiß ich nicht."

Maja Roedenbeck hat ein Buch über Menschen wie Erik geschrieben. Sie weiß, wie vielfältig die Ursachen dafür sind, keine Partnerin oder keinen Partner zu finden. Sie erzählt, ab wann man sich therapeutische Hilfe suchen sollte und welche Hilfsangebote es gibt. Außerdem sprechen wir mit einer Sexualtherapeutin und einem Psychologen über Menschen, die noch nie Sex hatten - über absolute Beginner.