Afghanistan ist ein sehr traditionelles Land und hat eine zutiefst patriarchale Gesellschaft. Besonders deutlich wird das beim Umgang mit Liebe und Sexualität.

Afghanistan-Korrespondentin Sandra Petersmann erklärt, wie Männer und Frauen in Kabul zueinanderfinden. Außerdem stellen wir euch die "Nacht der Liebenden" vor. In der Sendung im afghanischen Radio Arman FM geht es um gebrochene Herzen, Liebe und Sexualität. Zum ersten Mal wird hier öffentlich über dieses Tabu-Thema gesprochen. Die Studios des Senders befinden sich hinter hohen Sicherheitsschleusen.

"Bacha bazi" und "Batschaposch"

Thomas Ruttig vom Afghanistan Analysts Network erklärt , wie so genannte Tanzknaben von älteren Männern als "Bacha bazi" sexuell missbraucht werden und warum einige Mädchen der Ehre wegen von ihren Eltern als Jungen erzogen werden. Die Rede ist von so genannten "Batschaposch".