Die Antilopengang rappt gegen Grenzen in Deutschland, Hoodie Allen rappt gegen Grenzen bei der Berufswahl und die Flaming Lips spielen gegen Altersgrenzen von Popklassikern an.

Als hätten die Rapper der Antilopengang geahnt, was da am Wochenende in Köln passiert ist. Massenaufläufe von Tausenden rechtsgesinnten Demonstranten. Mit "Beate Zschäpe hört U2" rappen die drei Antilopen von der schleichenden Ausländerfeindlichkeit, die dann ganz plötzlich und überraschend kommt, obwohl man sie doch eigentlich schon lange hätte kommen sehen können.

Rapkollege Hoodie Allen aus New York geht es da eher klassisch an: Eine schöne Frau, Verführung – „lass uns einen Film machen“. Seine Skills kicken trotzdem, und seine ehemaligen Kollegen bei google werden sich wohl fragen, ob sie selbst auch noch andere Talente haben, die für eine Zweitkarriere taugen.

Eine Stunde Musik spielt heute ansonsten viel Buntes: Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band in der Version der Flaming Lips, ein türkisches Volkslied in der Version des House-DJs CAN7, und eine isländische Ballade in der Version von London Grammars Dot Major.