Plötzlich kriechen sie alle wieder aus ihren Höhlen: Beck erinnert mit seiner neuen Single an die 90er. The Avalanches aus Australien haben ganze 16 Jahre gebraucht, um endlich wieder neue Musik zu veröffentlichen. Und Eizi Eiz, Denyo und DJ Mad von den Beginnern versuchen es auch noch mal. In Eine Stunde Musik. Jeden Montag ab 20 Uhr.

Beck schielt auf seiner neuen Single zurück in die 90. Auf seinem Album “Odelay” von 1996 hat er Folk, HipHop und Funk in einen Topf geworfen und damit vom Hippie bis zum Coolchecker den ganzen Pausenhof glücklich gemacht. Mit “Wow” schließt Beck jetzt nahtlos an diesen Sound an, als wäre in den letzten 20 Jahren musikalisch nichts passiert. Der Song ist trotzdem “Wow” und lässt die Vorfreude auf das neue Album von Beck steigen. Ende Oktober soll es erscheinen.

Gut Ding will Weile haben

Wenn es um The Avalanches aus Australien geht, spricht die Musikwelt immer noch gerne in Superlativen: Ihr erstes und bislang einziges Album “Since I Left You” von 2000 gilt als eines der wichtigsten Alben der Nullerjahre und die drei australischen Produzenten selbst als Großmeister des Samplens. Mehr als 3500 Samples sollen sie in “Since I Left You” verbraten haben, bevor es dann ruhig um sie wurde. Sehr ruhig.

16 Jahre lang haben The Avalanches nichts von sich hören lassen - bis letzte Woche. Am Freitag ist die sehr hörenswerte neue Avalanches-Single “Frankie Sinatra” erschienen. Am 8. Juli folgt das Album “Wildflower”, auf dem unter anderem auch Father John Misty, Biz Markie und Toro Y Moi mit von der Partie sein werden.

“Alle sind happy, denn der Testsieger rappt wieder”, rappt Eizi Eiz alias Jan Delay auf der neuen Beginner-Single “Ahnma”. 13 Jahre nach ihrem letzten Album und diversen Solo-Ausflügen stehen die alten Eisen des Hamburger HipHop jetzt wieder auf der Matte. Aber so richtig happy sind doch nicht alle. 90-Jahre-Deutschrap-Fans freuen sich zwar nostalgisch.

...gleichzeitig bekommt der Track im Netz aber auch ganz schön viel Hate ab:

Immerhin hat die Stiftung Warentest das Ganze bei Twitter offiziell abgesegnet: