In Eine Stunde Musik gibt es Songs von Newcomer wie JOCO und Rhodes. Außerdem hören wir den ersten Sommerhit des Jahres und skandinavischen Synthiepop.

Josepha und Cosima aka JOCO kommen aus Hamburg und machen schon lange zusammen Musik. Vergangenen Sommer haben sie ihr erstes eigenes Album in den Abbey Road Studios in London produziert. Für zwei Newcomerinnen ist das eine große Ehre. Das Album heißt "Horizon" und erscheint im Juni, die erste Single daraus heißt "Pilot".

Der erste Sommerhit

Lunchmoney Lewis sorgt gerade in Australien für einen verfrühten Sommerhit. Seine Single "Bills" steht dort seit vier Wochen auf Platz eins der Singlecharts. Die Liebe zu groovigen Songs wurde Lunchmoney Lewis in die Wiege gelegt: Sein Vater war Gründungsmitglied der Reggea-Kombo Inner Circle. Nachdem Lunchmoney Lewis einige Jahre als Produzent in den USA unterwegs gewesen ist, lernte er vor ein paar Jahren Dr. Luke kennen. Der hat schon für Jessie J., Pink, Kesha und Nicki Minaj produziert.

Skandinavischer Synthiepop

Lisa Alma ist eine dänische Sängerin, die am 21.04.2015 ihr neues Album "Sweater" veröffentlichen wird. Lisa macht verträumten Synthiepop mit Klavier, der schwer nach Skandinavien klingt. Ihre Songs haben Klarheit und Reinheit, wir können es nur schwer in Worte fassen, sind aber sehr gefesselt von ihrer Musik. Als Vorbote zum neuen Album hat Lisa die Single "Fine" veröffentlicht.