Wie 2014 klang, wisst ihr als DRadio-Wissen-Hörer - aber was ist mit 2015? In Eine Stunde Musik verneigen wir uns vor den Helden des vergangenen Jahres - und wagen einen Ausblick.

Raury mit "Cigarette Song" ist so ein Newcomer-Act, auf den wir uns 2015 freuen dürfen. Andre 3000 von Outkast ist großer Fan des 18-jährigen Amerikaners. Der durfte auch schon bei Outkast im Vorprogramm auftreten und auch Kanye West soll schon ganz nervös seine Finger nach diesem neuen Talent ausgestrecken. Raury selbst hat sein Debütalbum "Indigo Child" schon im Kasten - leider ist es in Deutschland aber noch nicht zu haben.

Eine Künstlerin, die uns nachhaltig beeindruckt hat, ist die niederländische Sängerin Kovacs. Ihre Vorbilder heißen Etta James oder Amy Winehouse, und so klingt die 24-jährige auch. Sie hat ganz klassisch Gesang studiert und dann ein Demotape an den Produzenten Oscar Hollemann geschickt, der auch schon mit Within Temptation zusammengearbeitet hat. Gemeinsam haben die beiden ihren ersten Hit "My Love" geschrieben, der in Holland direkt in die Top Ten der iTunes-Charts gestiegen ist. Das Debütalbum von Kovacs soll im April erscheinen. Eine interessante junge Dame, die all ihre Songs in Moll schreibt ,und deren dunkle Stimme super zu den melancholischen Songs passt.

Und wer wird jetzt der ganz große Durchstarter 2015? Eine gute Adresse für diese Kristallkugelfrage ist die BBC. Die kürt nämlich jedes Jahr den Sound of XX. Und diese Auszeichnung gilt als Gradmesser für den nächsten heißen Scheiß im Musikbiz. Sam Smith hat das Ding 2014 abgeräumt, genauso wie vor ihm James Blake. Ein Paar Kandidaten für 2015: der Sänger Kwabs, der schon im DRadio-Wissen-Studio vorbeigeschaut hat, unser heutiger Coverboy James Bay, Laspley und Wolf Alice.