Heute in eine Stunde Musik: Wolf Alice, die gerade erst für den Mercury Prize nominiert wurde, Seinabo Sey, James Morrisson, Half Moon Run und einige mehr.

In zwei Monaten ist Weihnachten schon fast wieder vorbei. Alle, die im Laufe ihrer Karriere noch kein Weihnachts-Album rausgebracht haben, kommen jetzt langsam aus ihren Löchern. Kurz vorher ist aber noch ein bisschen Platz für "Übergangsmusik". Während MTV am Wochenende den Rundumschlag in Sachen europäischer Popszene 2015 geschafft hat, konzentrieren wir uns auf die besten Alben des Augenblicks. Da wäre zum Beispiel "My love is cool" von Wolf Alice - gerade erst für den Mercury Prize nominiert. Oder auch "Pretend" von der Schwedin Seinabo Sey, die fünf Jahre lang an diesem Debüt gebastelt hat.

Ende der Woche wird einer sein neues Album rausbringen, dem man ebenfalls afrikanische Wurzeln unterstellen könnte: James Morrison macht mit seinen Stimmbändern auf "Higher than here" wieder einen auf Bollerofen. Und der passende Sound für windige Herbstabende kommt auch von weiter westlich: Half Moon Run aus Montreal sind gerade in eine völlig ausverkaufte Europa-Tour gestartet. Der Indie-Folk auf "Sun leads me on" macht richtig wohlige Stimmung.

Außerdem diesmal dabei: Chet Faker & Marcus Marr, Adele, Jack Garratt, Eliot Sumner und Wolfie.