Mit 24 nochmal komplett neu anfangen? Das hat Markus Deibler gemacht. Vor vier Monaten ist er noch einen Weltrekord geschwommen. Jetzt ist er Eis-Dieler.

50,66 Sekunden - so lange brauchte Markus im Dezember 2014. Bei der Weltmeisterschaft in Doha holte er Gold über 100 Meter Lagen und knackte den Weltrekord. Und kurz danach? Da schmiss Markus hin und beendete seine Karriere als Profi-Schwimmer.

Erfolg macht Spaß, sagt Markus. Natürlich. Aber es gibt eben auch diesen extremen Trainingsalltag, dem sich alles unterordnen muss. Hinzu kommen die Doping-Kontrollen. Markus musste im Voraus angeben, wo er sich zu einer bestimmten Stunde am Tag aufhält. Zeitpunkt und Ort konnte er frei wählen, aber mal eben ändern war schwierig. Das nervt, sagt Markus. Aber vor allem ist es ärgerlich, dass in Deutschland die Kontrollen sehr streng sind. In anderen Ländern aber eben nicht.

"Ich habe mich gegen den Leistungssport entschieden. Das war immer Training oder Regeneration."
Markus Deibler, Ex-Profi-Schwimmer und heute Eis-Dieler

Aber Markus hörte nicht einfach aus einem Impuls heraus auf. Schon 2013 eröffnete er gemeinsam mit einer Freundin eine Eis-Diele in Hamburg. Die Idee der Selbständigkeit hat ihn schon immer fasziniert und der Profi-Sport bestimmte extrem sein Leben. "Das ist einfach immer Training oder Regeneration. Damit wollte ich nicht mehr mein Leben füllen", sagt Markus. Außerdem ist er einer, der alles so richtig macht. Also: ganz oder gar nicht. Richtig Sport oder eben richtig selbständig sein.

Und beim Eis will er jetzt auch alles so richtig machen. In seiner Hamburger Eisdiele "Luicella's Ice Cream" sieht man, wie das Eis gemacht wird. Das sei richtiges Handwerk. Markus und sein Team nutzen keine Konservierungsstoffe, Aromen und so weiter. Alles im Eis ist "echt". Und die Macher sind experimentierfreudig: Popcorn-Eis, Spargel-Eis oder Zitrone-Basilikum - das läuft besonders gut.

Markus Deibler steht mit der Mit-Inhaberin in seiner Eis-Diele. Die beiden machen gerade Eis.
Vielleicht Kokos-Sorbet-Eis? Markus und seine Mit-Inhaberin machen Eis ohne Aromen. Im Kokos-Sorbet stecken 80 Prozent Kokosmilch. Weit entfernt vom Bounty-Geschmack, sagt Markus.

In der Diele übernimmt Markus gerne den Verkauf. Kunden zu überzeugen, mal etwas Neues auszuprobieren, das macht ihm Spaß. Außerdem kümmert er sich um Kalkulation und die Finanzen. Nächster Schritt: Eis abfüllen und andere Verkaufsstellen finden.

Mehr zu Markus Deibler im Netz: