Manche finden El Ray Magnum supersüß, andere superekelhaft. Klar ist: Die Züchtung ist speziell und Tierärzte sorgen sich, ob Pferde wie dieses gut Luft bekommen.

Dieses Pferd kann man nicht reiten. Zum Reiten ist es auch nicht gezüchtet, sondern nur für die Show, was man in diesem Video gut sehen kann. Was hierzulande viele auf den ersten Blick entsetzt, sorgt in den USA beim Fachpublikum solcher Shows für Jubel und Anerkennung. Tierärzte hingegen sorgen sich, ob so gezüchtete Pferde genug Luft bekommen. 

66 Likes, 2 Comments - Orrion Farms (@orrionfarms) on Instagram: "CONGRATULATIONS TO *QUEEN AYDA FWM and owners ORRION FARMS, on her 2017 Arabian National Breeder..."
CONGRATULATIONS TO *QUEEN AYDA FWM and owners ORRION FARMS, on her 2017 Arabian National Breeder Finals Senior Champion Mare title with David Boggs! *QUEEN AYDA FWM - FA El Shawan x TN Mariani, by Magnum Psyche U.S. National Champion Mare contender with David Boggs www.MidwestArabian.com See the Queen collect another sparkling crown for her collection as she competes in Tulsa for owner Orrion Farms, www.orrionfarms.com Photo credit to Lisa Moffat
"Die Pferde werden wie Püppchen ausgestellt. Früher hat man denen mit Kajal große Augen gemalt - heute versucht man, das züchterisch hinzukriegen."

In Deutschland gibt es solch krasse Züchtungen nicht. Aber auch hier finden Diskussionen statt, ob die Pferdezucht nicht einen falschen Weg eingeschlagen hat. Denn die hochgezüchteten Dressur- und Springpferde in Deutschland scheinen immer verletzungsanfälliger zu sein. 

Immer häufiger gehen Pferde schon mit sieben in Rente

Woran das liegt, lässt sich nicht eindeutig sagen, weil es dazu keine ausreichenden Studien gibt. Zuletzt konnte aber nachgewiesen werden, dass Sportpferde nur noch maximal vier Jahre lang "genutzt" werden können. 

"Die Pferde heute sind größer als noch vor 20 bis 30 Jahren. Dressurpferde haben längere Beine, der Rücken ist kürzer und die Gelenke sind feiner geworden."
Nora Hespers, Deutschlandfunk Nova, über die Züchtung von Pferden

Dass Sportpferde so schnell ausgemustert werden müssen, könnte allerdings auch an anderen Faktoren liegen: einem falschen Training beispielsweise oder einem ungünstigen Trainingsboden. Die Züchterin Barbara Schulte bekommt von Reitern häufiger die Rückmeldung, dass sie ihre Pferde entweder gar nicht mehr anreiten, weil sie von vorne herein zu wackelig auf den Beinen sind, oder sie schon nach wenigen Jahren in Rente schicken. 

Eine Archäologin hat allerdings einmal die Knochen von Pferden aus dem Mittelalter mit ähnlich präparierten Knochen von heutigen Pferden verglichen. Ergebnis: In den Gelenken von unseren heutigen Pferden gibt es winzig kleine Haarrisse oder Fissuren, die mittelalterliche Pferde nicht hatten. Das spricht dafür, dass die Belastung höher ist als früher, unter anderem, weil Pferde heute größer und damit auch schwerer sind.