Der Australier liefert auf seinem neuen Album den Sound, der uns aus dem pandemiebedingten Stimmungstief herausreißt. Club der Republik mit Mike Litt ab 19 Uhr.

Licht und Positivität, das sei es, was wir nach über zwei Jahren Corona jetzt bräuchten, meint Hayden James. Der Produzent und Songwriter hat ein neues Album vorgelegt, das stilistisch zwischen Pop und Dancefloor steht, das stimmungsmäßig aber sehr eindeutig ist. Es heißt ganz zu Recht „Lifted“. Außerdem im Club der Republik: Ein Museum für die Elektronische Musik. Das MOMEM in Frankfurt hat eröffnet, nicht ohne kritische Begleittöne.

GAST-DJs

Altmeister Martin Eyerer ist heute ab 20 Uhr unser erster Gast-DJ. Der Berliner spielt ein Set, das er für die Corona-Initiative United We Stream gemacht hat. Ebenfalls aus Berlin kommt Skala. Mit ihren Auftritt ab 21 Uhr vertritt sie bei uns allerdings das Kölner Hasenbau Kollektiv. Um 22 Uhr schaut einmal mehr unser Freund Hypnotic Progressions vorbei. Der Argentinier aus Buenos Aires segelt wie immer unter der Flagge der Deep House Cat Show. Und um 23 Uhr haben wir noch das Duo SBR aus Trier für euch mit einem Mix aus der Reihe der Techno-Aktivisten von Atomar Audio.