Viele junge Deutsche mit türkischen Wurzeln lieben das Land ihrer Eltern. Was sie spaltet, sind die aktuellen Geschehnisse und die willkürliche und radikale Art mit der, der Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan das Land "säubert", wie er es nennt.

"In den deutschen Medien wird Erdogan zu negativ dargestellt", findet eine Deutschtürkin, mit der unsere Reporterin Suzan Bazarkaya gesprochen hat. Er habe das Land wirtschaftlich gestärkt, Straßen und Krankenhäuser gebaut, sagt ein anderer Befürworter. Den Türken in der Türkei ginge es jetzt viel besser, als noch vor einigen Jahren", sagt ein weiterer AKP-Wähler, der hier in Deutschland lebt.

"Erdogans Anhänger haben Einrichtungen der Gülen-Bewegung und alevitische Kulturzentren angegriffen. Es spiegelt das niedrige Bildungsniveau der Leute wieder, die sagen, ok, wenn der Erdogan sagt, Drahtzieher des Putsches war Fetullah Gülen, dann akzeptieren die das einfach."
Ugurdemir, Kölner

Andere, wie der kurdischstämmige Alevite Özgür, sehen das ganz anders. Er hat das Gefühl, dass die Verhaftungs- und Entlassungswelle im Land zu radikal sei. Er vermutet besorgt, dass das Land auf dem Weg ist, eine Diktatur zu werden. Auch Sema, gebürtige Schleswig-Holsteinerin, spricht oft mit ihrer Familie in der Türkei. Ihre Verwandten sind verunsichert von den Geschehnissen.

"So eine Konsequenz zu ziehen und so viele Lehrer, Professoren, Richter, Anwälte und Beamte zu feuern, das ist für mich gar nicht logisch. Keine Kausalkette, die nachzuvollziehen wäre."
Sema, Kölnerin mit türkischen Wurzeln

Der Onkel einer ihrer Freundinnen ist verhaftet worden. Seine Familie weiß nicht, wo er ist und wie es ihm geht. Sema kennt die Familie gut und glaubt nicht, dass er radikal ist oder ein Verbrechen begannen hat. Sie kann nicht nachvollziehen, wie Menschen aufgrund ihrer Überzeugung ihre Jobs verlieren oder im Gefängnis landen.

"Den ursprünglichen Plan, meine Staatsbürgerschaft zu behalten, um zu wählen, damit Erdogan nicht an der Macht bleibt, habe ich aufgegeben."
Sema, Kölnerin

Sema hat einen türkischen Pass. Das Gefühl, dass er für ungültig erklärt werden könnte, wie es schon massenhaft passiert ist, macht ihr Sorge. Inzwischen hat sie entschieden, sobald wie möglich die deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen.

Mehr über die verschiedenen Gruppierungen in der Türkei: