In Bautzen erzählt jeder eine andere Geschichte, wie es ablief. Fest steht: am 14. September 2016 eskalierte die Situation auf dem Kornmarkt zwischen Flüchtlingen und Einheimischen. Sie endete in einer Hetzjagd durch die Stadt. Von wem ging die Aggression aus? Darüber streiten die Bautzener. Zwischen den Fronten steht Peter Kilian Rausch, er betreibt das erste Flüchtlingsheim der Stadt.

"Die rechten Dumpfbacken auf der einen Seite, die linken verblendeten Gutmenschen auf der anderen, in der Mitte gibt es offensichtlich in der Stadt nichts mehr."
Peter Kilian Rausch, Betreiber der Asylbewerberunterkunft Spreehotel in Bautzen

Auch nachdem Reporter Timo Nicolas Bautzen verlassen hat, lässt ihn die Geschichte nicht los. Denn in Bautzen wird es nicht ruhiger. Vier Molotowcocktails landen vor der Tür von Peter Kilian Rausch. Sie können jedoch keinen Schaden anrichten - abgesehen von dem Schock, den sie hinterlassen. Nach dieser Nachricht erinnert sich Timo Nicolas an einen Satz des Flüchtlingsheimbetreibers: "Ich mache drei Kreuze an dem Tag, an dem ich mit meinen zwei Katzen Bautzen verlassen kann. "