Gestiegenes spielerisches Niveau der National-Teams, spannende und überraschende Spiele: Die Sportjournalistin Nicole Selmer ist begeistert von der Fifa Frauen-WM 2019 in Frankreich. Ihr Favorit: das US-Team.

Die Sportjournalistin Nicole Selmer ist stellvertretende Chefredakteurin des österreichischen Fußballmagazins "Ballesterer" und macht beim Podcasts FRÜF (Frauen reden über Fußball) mit. Sie hat fast alle Spiele bisher gesehen und ist begeistert. Nicole nimmt ein gestiegenes spielerisches Niveau bei den Teams wahr, auch wenn es bei manchen Begegnungen noch ein starkes Gefälle gebe.

Taktisches Geschick und Kampfgeist

Einige Begegnungen seien auch sehr überraschend und spannend verlaufen. Wie zum Beispiel die Australierinnen gegen die Italienerinnen gekämpft haben. Die Italienerin hätten sich überraschend stark gezeigt und am Ende verdient gewonnen.

Nicole freut sich aber auch, dass es zwei afrikanische Teams ins Achtelfinale geschafft haben. Für sie ist allerdings die Elf der USA Favorit für den WM-Titel. Italien und die Niederlande haben ihrer Meinung nach gute Chancen, es bis ins Finale zu schaffen.

"Klar, die USA, da wäre ich sehr überrascht, wenn die nicht am Ende auch Weltmeisterinnen werden."
Nicole Selmer, Sportjournalistin

Beste WM-Torschützin: Marta

Für sich hat Nicole die brasilianische Nationalspielerin Marta neu entdeckt, die sie früher nicht sympathisch fand. Aber sie sei einfach eine Ausnahmespielerin, weil sie schon seit 2003 als Nationalspielerin bei Weltmeisterschaften dabei ist und in dieser Zeit die erfolgreichste WM-Torschützin mit 17 Toren ist – also noch besser als Miro Klose mit seinen 16 WM-Toren. Marta ist ihr ans Herz gewachsen, sagt sie, weil sie gar nicht überheblich sei und ihr letztes Tor bei der WM allen Frauen gewidmet hat.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

DFB-Team stark bis ins Viertelfinale

Die deutsche Nationalelf könnte es ins Viertelfinale schaffen, meint Nicole. Wenn sie aber gegen Frankreich, Italien oder USA antreten müssen, könnte das für sie das Turnierende bedeuten. Nicole glaubt nicht, dass das deutsche Team die Weltmeisterschaft holen kann oder es bis ins Finale schafft.

Forderung: alle Spiele ins Fernsehen

Insgesamt findet Nicole die Berichterstattung über die Fifa Frauen-WM 2019 gut. Diese schwarz-rot-goldene Deko und Jubelstimmung fehlt ihr nicht, sagt die Sportjournalistin. Allerdings bedauert sie, dass im Fernsehen nicht alle Spiele gezeigt werden.

"Ich finde es schade, dass es nicht mehr Spiele im Fernsehen zu sehen gibt."
Nicole Selmer, Sportjournalistin

Wer den Livestream sehen will, muss dann erst suchen, wo er angeboten wird. Nicole findet das vom Service her betrachtet eher mühsam. Das sei auch einer der Gründe, dass die Spiele nicht wie sonst in Kneipen gezeigt werden. Für die Stimmung wäre es schöner, wenn man die Spiele alle gemeinsam gucken könnte.

"Du willst ja nicht zu Hause allein vorm Computer die Spiele gucken müssen."
Nicole Selmer, Sportjournalistin

Insgesamt hätte sich aber die Aufmerksamkeit für die Frauen-WM erhöht. Angenehm sei auch, dass inzwischen darüber berichtet wird wie über ein Fußballtournier. Einige Medien würden die WM in Frankreich so begleiten, wie sie es auch bei anderen Tournieren mit Hintergrundberichten und Spielerinnenporträts machen würden.