Heiko Neugebauer und Sven Pistor berichten aus Brasilien über die Fußball-WM. Dort haben sie auch das Halbfinale Deutschland gegen Brasilien geguckt. Alexander Göbel ist Korrespondent in Rabat, Marokko. Auch er hat das Halbfinale gesehen.

Heiko Neugebauer berichtet aus Belo Horizonte von der Fußball-WM. Dort ist er ganz in der Nähe des deutschen Teams. Die WM-Spiele guckt er mit einer Gruppe Brasilianer. Beim Halbfinale Deutschland gegen Brasilien konnte er das nach dem 5:0 nicht mehr aushalten. Darum hat er die zweite Halbzeit alleine auf seinem Zimmer geguckt.

Heiko Neugebauer über das Spiel Deutschland gegen Brasilien
"Wir gucken hier immer in einer kleinen Bude mit Brasilianern, die uns sehr ans Herz gewachsen sind. Wie den gestern alles aus dem Gesicht fiel, als noch ein weiteres Tor fiel. Das konnte ich mir nicht mehr antun."

Niederlande oder Argentinien - wer wird Finalgegner?

Sven Pistor hat das Halbfinale in Santo Andre gesehen, im Quartier der deutschen Mannschaft. Gemeinsam mit einem Kollegen, hat er das Spiel für sich selbst nach der 29 Minute als beendet erklärt. Jetzt macht er sich Gedanken über den möglichen Finalgegner. Er hofft, dass Argentinien der Finalgegner der Deutschen wird. Realistischer sei aber, dass die Niederländer das Rennen machen.

Sven Pistor berichtet aus Santo Andre über die Fußball-WM
"Argentinien hat Messi und sonst nichts. Ich glaube aber, dass die Niederländer das Rennen machen werden."

Fußball statt Ramadan-Serie

Alexander Göbel berichtet als Korrespondent aus Rabat in Marokko. Er hat das Halbfinale in einer Kneipe gesehen. Für seine marokkanischen Freunde sei das nicht so leicht gewesen - weil gerade Ramadan ist. Der Spielbeginn fiel allerdings direkt auf den Sonnenuntergang und damit das Fastenbrechen.

Alexander Göbel, Korrespondent in Marokko
"Die Nachrichtenlage in Marokko ist gerade ziemlich dürr. Der Fußball ist für mich eine sehr sehr große Rettung."