Er fotografierte Models in allen Lebenslagen und machte Frauen wie Naomi Campbell zu Ikonen: Jetzt ist eine Doku über Peter Lindbergh im Kino und der Star-Fotograf unser Gast. Außerdem in "Eine Stunde Film": die zweite Staffel von "Big Little Lies" und der Film "Kim hat einen Penis".

Wenn es aktuell einen männlichen Superstar unter den Starfotografen gibt, dann ist es vermutlich Peter Lindbergh: 1944 auf der Flucht im heutigen Polen als Peter Brodbeck geboren, reiste er mit 18 durch Europa, studierte in Deutschland und wurde in den 70er Jahren durch beharrliches Klinkenputzen Modefotograf für die Vogue. In den 90er Jahren entstanden seine weltberühmten Schwarz-Weiß-Fotos der "Fab Five": Naomi Campbell, Cindy Crawford, Christie Turlington, Linda Evangelista und Tatjana Patitz.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Der Rest ist Legende. Auch mit bald 75 Jahren ist Peter Lindbergh einer, von dem sich Weltstars gern fotografieren lassen. Die Kino-Doku "Peter Lindbergh - Women's Stories" zeigt seine Lebensgeschichte und vor allem viel Extra-Material aus diversen Shootings. "Wobei jedem, der sich für Fotografie interessiert, im Kinosessel das Herz aufgehen dürfte", sagt unser Film-Journalist Tom Westerholt.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Wir bekommen in der Doku viele Einblicke in das Leben dieses charismatischen und bodenständigen Mannes. Der französische Regisseur Jean Michel Vecchiet hat Lindbergh lange genug begleitet und Massen von Archiv-Material bekommen. Allerdings verzettelt sich Vecchiet beim Erzählen auch ordentlich: So wirft er zu Beginn des Films Fragen auf, die er später nicht beantwortet und verfasert sich immer wieder in Lindberghs Geburts-Flüchtlings-Geschichte, die er mehr als einmal zu umfassend und redundant erzählt. "Trotzdem ist der Film ein spannendes Zeit-Dokument für alle Lindbergh-Fans und jeden, der sich für Fotografie interessiert", so Tom Westerholt.

"Big Little Lies" geht in die zweite Runde

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Staffel 1 der HBO-Serie "Big Little Lies" war schon extrem starbesetzt - unter anderem mit Nicole Kidman, Reese Witherspoon, Zoe Kravitz, Shailene Woodley und Alexander Skarsgard. Für Staffel 2 setzt Produzentin Reese Witherpsoon mit Meryl Streep als Schwiegermutter noch einen drauf. Ob die Fortsetzung der Serie hält, was der erste Teil verspricht, weiß Anna Wollner, die schon vorab schauen konnte.

Außerdem neu im Kino: "Kim hat einen Penis"

Es ist die Geschichte von Kim und Andreas, die eigentlich ziemlich glücklich sind. Bis auf eine Sache: Kim will einen Penis. Nicht, weil sie gerne ein Mann wäre, sondern einfach nur, weil sie neugierig ist. Mit Andreas darüber reden möchte sie nicht. Lieber stellt sie ihn vor vollendete Tatsachen. "Ein skurriler aber extrem sehenswerter Film", meint Tom Westerholt.