Du bist tierisch müde, dieser Film ist einfach zum Einpennen. Kennst du das? Vielleicht schaust du gerade einen Doze-Movie. Einschlaffilme sind das neue große Ding. Und ein knallhartes Geschäft!

Kaum Handlung, sanfte Stimmen, wenig Licht. Den Döspunkt setzen die besten Einschlaffilme bei etwa zehn Minuten. Bei Minute 60 fängt es grundsätzlich an, zu regnen. Es gibt viele subtile Techniken wie diese, mit denen das Einschlaffilm-Genre arbeitet. Und nur die besten haben Quoten wie "Traum einer Nacht": Über 90 Prozent der Zuschauer sind tatsächlich eingeschlafen.

"Ist irgendwo auch Berufsethos, Sie verstehen?“
Gunther von Reichenbach, Produzent von Einschlaffilmen

Gute Schauspieler sind schwer zu finden, sagt Filmproduzent Gunther von Reichenbach: "Das hier ist ja kein Kindertheater. Wer in der Einschlaffilmbranche was werden will, der muss seine Stimme hart trainieren." Über die Machart seiner Erfolgsfilme will der Produzent nicht allzu viel verraten. Nur das:

"Wissen Sie, es ist ja so, wir unterscheiden beim Zuschauer drei Phasen: zunächst ehrliches Interesse an der Handlung, dann leichtes Wegdämmern und schließlich Tiefschlaf. Diesen Punkt wollen wir natürlich möglichst weit hinauszögern.“
Gunther von Reichenbach, Produzent von Einschlaffilmen

Unser Peng! Lab hat noch weitere knallharte Fakten über die Einschlaffilmszene herausgefunden. Alles muss eben möglichst langweilig sein. Aber, gähn... hören Sie selbst!