Was tun, wenn Nationalsymbole entwerten sind, weil Rechtsradikale sie missbrauchen? Die Finnen haben sich was Neues designen lassen - und zwar von einem Schweden.

Das Geschäft der Agentur Bob the Robot ist das Verkaufen von Image. Die Agenturleute wissen also, wie sie einem Kunden ein neues Image verpassen können. In dem Fall ist der Kunde kein geringerer als ihr Heimatland Finnland. Doch als Finne, davon geht die Agentur aus, ist einem der klare Blick auf die Nationalsymbole vernebelt. Daher haben sie den Top-Designer Henrik Nygren angefragt - einen Schweden.

Tatsache ist, dass die Finnen stolz darauf sind, Finnen zu sein. Sie haben viele tolle Errungenschaften, ein vorbildliches Bildungssystem oder eine in Europa am weitesten umgesetzte Gleichstellung, sagt Kari Knuuttila. Er ist der ehemalige Chef der Agentur Bob the Robot und verantwortlich für Finland Redesign. Doch nationale Symbole wie das Wappen mit dem Löwen oder die Flagge werden von Gruppen missbraucht, die der rechtsnationalen Szene angerechnet werden können. Viele Finnen wollen sich daher nicht auf diese nationalen Symbole berufen oder sie verwenden. Daher brauchen die Finnen neue Symbole, sagt Kari Knuuttila.

"We need new symbols, so that the finish people can show, that they are proud about Finland - the new and open Finland."
Kari Knuuttila, Werbefachmann

Als die Entscheidung in der Agentur gefallen ist, dass die Finnen neue Symbole brauchen, hat sich direkt die nächste Frage gestellt: Wer soll damit beauftragt werden? Für Kari Knuuttila kann ein Finne sich nicht unvoreingenommen an die Schaffung neuer Symbole machen. Allerdings darf derjenige auch nicht zu weit von Finnland weg sein, muss das Land und die Menschen gut kennen. Ziemlich schnell ist die Entscheidung auf einen schwedischen Designer gefallen, erklärt Kari Knuuttila.

Der schwedische Designer Henrik Nygren hat drei neue Nationalsymbole geschaffen: Er hat die Nationalflagge, die aus einem blauen Kreuz auf weißem Grund besteht, in seine Einzelteile zerlegt. Die beiden Linien getrennt von einander, die Vertikale und die Horizontale, stellen die ersten beiden neuen Nationalsymbole dar, erklärt Kari Knuuttila. Das Kreuz, also da, wo die Linien sich normalerweise treffen, übersetzt der schwedische Designer in ein Herz. Das Herz steht für Liebe, Offenheit und Respekt. Diese drei Symbole können gemeinsam oder getrennt von einander verwendet werden.

"We don't really expect this symbol to solve any problems, so that it changes how closed-minded people think. But maybe it can be a small starting-point for people thinking differently."
Kari Knuuttila, Werbefachmann

Bislang werden die neuen Symbole teils positive und teils sehr kritisch aufgenommen, sagt Kari Knuuttila. Das sei aber eine sehr gute Reaktion, denn die Menschen würden sich somit mit den neuen Symbole auseinander setzen.

Mehr im Netz über Finland Redesign: