Die Legende sagt, der 21-jährige George Ezra verpasste in Malmö den Zug nach Budapest. Daraus macht er einen Song, der in sieben europäischen Ländern unter den Top Ten gelandet ist. Jetzt ist George Ezra tatsächlich mit dem Zug nach Budapest gefahren. DRadio-Wissen-Reporterin Anke van de Weyer ist mit eingestiegen.

Der Song "Budapest" ist auf seinem Debütalbum "Wanted on Voyage" erschienen, womit George Ezra gleich in mehreren Ländern einen Hit landete. In dem Song geht es um all das, was man im Leben so verpassen kann wie den Zug nach Budapest. So soll es George Ezra selbst ergangen sein, weil er in Malmö angeblich in der Nacht zuvor ordentlich Bier getrunken hatte und am nächsten Tag nicht rechtzeitig aus den Federn kam, um in den Zug zu steigen.

"I'm still not sure what to expect from the whole trip, but at the moment I'm very happy. Everyone on board seems lovely."
George Ezra, Songwriter

Mit auf die Reise nimmt George Ezra seine Schwester, Manager und Fans aus acht Ländern, die peu à peu an den verschieden Zwischenhalten von Bristol nach Budapest dazu stoßen. Längere Aufenthalte in europäischen Metropolen wie Paris sind eingeplant, da gibt er auf der Durchreise ein Konzert. Für George Ezra wie für seine Begleiter und Fans ist der Budapest-Express eine entspannte Reise mit schönen Erlebnissen.

"I'm sad that it's over. But it's just an experience in life and I'm happy that we did it."
George Ezra, Songwriter