An Bord von Flug 4U9525 waren eine Spanischklasse vom Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See: 16 Schüler und zwei Lehrer. Sie sind bei dem Absturz ums Leben gekommen - wie alle anderen Insassen auch.

Heute hat die nordrhein-westfälische Bildungsministerin Sylvia Löhrmann das Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See besucht. Sie hat den Angehörigen und Freunden der Opfer ihr Beileid ausgedrückt. In der Schule kümmern sich Seelsorger um die Mitschüler und Angehörigen der Opfer, erzählt Moritz Küpper.

Er erzählt auch, dass die Schule komplett abgesperrt ist - wegen des riesigen Interesses der Medien. "Davor stehen unzählige Ü-Wagen. Aus den USA sind CNN und die New York Times hier. Aus Polen und Spanien sind auch Journalisten da."

Aufdringliche Journalisten

Gestern hätten die Journalisten dabei noch den Abstand zur Schule und den Schülern gewahrt. Heute sehe das anders aus, erzählt Moritz Küpper, der darüber mit dem örtlichen Landtagsabgeordneten gesprochen hat. Der habe in dem Zusammenhang sogar das Wort "abscheulich" benutzt.

Die Schüler des Josef-König-Gymnasiums kommen trotzdem jeden Tag in die Schule, einfach um einen Rhythmus zu haben, sagt Moritz Küpper.

"Ob dann Unterricht stattfindet, wird sich zeigen. Da richtet man sich ganz nach den Schülern und Lehrern."
Moritz Küpper