Glaube und Wissenschaft stehen in Konkurrenz zueinander. Oder nicht? In seinem Vortrag erklärt Physiker Gerd Ganteför, was die Physik alles weiß – und wo ihr Wissen endet. Für ihn beginnt dort die Möglichkeit, dass es ein höheres Wesen geben könnte. Zumindest können wir das wissenschaftlich nicht ausschließen.

"Es gibt viele Dinge, die wir nicht verstehen. Es gibt einfache Fragen, die wir Physiker nicht beantworten können. Das Weltbild der Physik ist sehr unvollständig."

So beginnt Gerd Ganteför seinen Vortrag über die Grenzen der Naturwissenschaft. Er beschreibt darin Grundmodelle der Physik, was sie erklären können und vor allem auch: Was sie nicht erklären können.

"Es gibt Hinweise darauf, dass es mehr geben muss, als nur dieses Gedankengebäude der Physik."
Gerd Ganteför, Physiker

Darunter zum Beispiel eine große Frage, die eben auch die Religion berührt: Wie ist die Welt entstanden? Im Vortrag erklärt der Physiker die Urknall-Theorie – unter anderem anhand eines Videos, das aus Bildern des Hubble-Teleskops eine Reise durch die Galaxien und damit durch die Zeit modelliert.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Gerd Ganteför kommt zu dem Schluss, dass die Urknall-Theorie zwar vieles erklären kann – nur eben nicht den Urknall selbst. Und um diese Schwachstelle drücke sich seine Zunft ein bisschen herum.

"Vorher gab es keine Zeit, also ist es nicht legitim, nach einer Ursache zu fragen, weil eine Ursache muss vorher gewesen sein. 'Vorher' gibt es aber nicht, weil es keine Zeit gab."
Gerd Ganteför, Physiker

Existenz Gottheit: wissenschaftlich nicht ausschließbar

Auf der Grundlage dieses und weiterer Beispiele argumentiert er, dass wir schlicht gar nicht wissen können, "ob die Realität nicht unglaublich viel größer ist". Und demnach wäre auch die Existenz einer "bewussten Entität in einer übergeordneten Sphäre" – also auch eine Art Gottheit – aus Sicht der Physik durchaus möglich.

Gerd Ganteför ist Experimentalphysiker und Professor für Clusterphysik an der Universität Konstanz. Seinen Vortrag "Physik und Glaube: An den Grenzen der Naturwissenschaft" basiert auf einer Vorlesung, die er ursprünglich in der Dreifaltigkeitskirche in Konstanz gehalten hat. Er hat ihn im November 2020 für seinen Youtube-Kanal aufgenommen.