Eine Gurke mit Knick, ein Pfirsich in Herzform: Gemüse, das aus der Norm schlägt, hat es schwer im Supermarkt, wenn es überhaupt bis dahin kommt. Sascha Gröhl will deshalb in seiner neuen Bar Grüne Liebe krummes Gemüse zu Saft und Smoothies verarbeiten.

Krummes Gemüse hat es schwer: Vom Bauern aussortiert, vom Supermarkt nicht akzeptiert. Sascha Gröhl will das ändern. Im Februar eröffnet er seine Smotthie- und Saftbar Grüne Liebe im hippen Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Sascha Gröhl trägt Vollbart und ist eigentlich Filmemacher. Zum Thema Lebensmittelverschwendung ist er über eigene Recherche gekommen: Einer seiner Filme war "Rach deckt auf - Lebensmittelverschwendung" (zusammen mit Christian Rach).

"Die EU-Normen existieren zum Teil gar nicht mehr, aber für die Supermärkte ist die Logistik bei krummem Gemüse schwieriger."
Sascha Gröhl, Smoothiebar Grüne Liebe

Die Grüne Liebe hat viele Kooperationen mit Bauern und Händler aus der Umgebung - denen kaufen Supermärkte das krumme Obst nicht ab. Das liege aber gar nicht unbedingt mehr an EU-Verordnungen, berichtet Sascha Gröhl. Für die Supermärkte sei Norm-Gemüse beim Transport und bei der Lagerung einfach praktischer. Einige der Bauern nehmen krummes Gemüse und Obst mit auf den Markt - aber das reicht nicht aus, um der Lebensmittelverschwendung effektiv entgegen zu wirken, meint Sascha Gröhl.

5 Likes, 1 Comments - Frau Nora (@fraunora.h) on Instagram: "Passend zum Pulli: ein Herz für krummes Gemüse hat Sascha Gröhl von Grüne Liebe Ehrenfeld - jetzt..."
Passend zum Pulli: ein Herz für krummes Gemüse hat Sascha Gröhl von Grüne Liebe Ehrenfeld - jetzt bei @dradiowissen #endlichsamstag

Es gibt alle möglichen Gurken: S-Formen, geschlängelte Formen. Auch unter Karotten gibt es auch lustige Formen, berichtet Sascha Gröhl. Die Bauern muss er trotzdem erst mal davon überzeugen, das Gemüse nicht wegzuwerfen oder an die Schweine zu verfüttern - langfristige Kooperationen und Rahmenverträge helfen dabei. Auch als Endverbraucher könne man das durchaus mal versuchen, beim Bauern speziell nach krummen Gemüse zu fragen.

Ein Herz für Einzelbananen

Sascha Gröhl nimmt sich in der Grünen Liebe auch der "Einzelbananen" an. Die werden im Großmarkt aussortiert, wenn sie zum Beispiel zu locker an den Bananenbündeln für den Supermarkt sitzen. In der Grünen Liebe verarbeitet Sascha Gröhl diese "Einzelbananen" weiter zu Säften und Smoothies.

Die Einzelbananen landen dann zum Beispiel im grünen Smoothies - der ist im Moment die große Welle in Deutschland. Banane, Spinat, Birne und ein bisschen Mandelmilch kommt da rein, verrät Sascha Gröhl. Moderator Thilo Jahn und Nora Hespers probieren und stellen fest: Schmeckt kein Mensch, dass das Obst nicht grade war.

Mehr gerades und krummes Gemüse im Netz: