In guter Tradition von J Dilla oder Eminem hat Produzent und Rapper Nolan the Ninja seine Wurzeln in Detroit. Dort hat er sich in der Szene bereits einen Namen gemacht. Sein zweites Album "Yen" soll nun beim Durchbruch helfen. Green goes Black stellt euch "Yen" und das neue Dexter Remix Album "Haare Nice, Remix fly" vor.  

Nolan Chapman - auch bekannt als Nolan The Ninja - ist ein 25-jähriger Produzent und Rapper aus Detroit. Mit dem Sound der Autostadt, den vor allem Hip-Hop-Künstler wie J Dilla und Eminem geprägt haben, ist er aufgewachsen. Seine Einflüsse reichen von A Tribe Called Quest über Redman bis zu zahlreichen anderen 90er-Hip-Hop-Legenden. Sein Sound orientiert sich an diesen Künstlern und ihrer Zeit. Nolan versucht trotzdem, seine Beats und Rhymes ein Stück moderner klingen zu lassen.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Nolan Chapman hat sich in der lokalen Hip-Hop-Szene von Detroit bereits einen Namen gemacht. Auch als Texter für Guilty Simpson, Royce Da 5'9 und Vinnie Paz trat er bereits in Erscheinung. Letztendlich ist Nolan The Ninja ein vielversprechender Künstler, der im Hip Hop seinen Weg gehen wird. Green goes Black hört in sein neues Album "Yen" rein, auf dem unter anderem Black Milk, Royce da 5`9, Blu, Denmark Vessey oder Quelle Chris vertreten sind.

Außerdem stellt Green-goes-Black-Moderator Jean-Marc die neue Remixplatte von Dexter "Haare nice, Remix fly" vor, auf der sich befreundete Beatbastler einige Songs seines aktuellen Albums vorgenommen haben. Andere, neue Songs kommen von Spectacular Diagnostics, Ivan Ave, Escape, Kkoma & Makant, Verbal Kent & Superior, General Steele, Hex One, Lord Folter, Conway the Machine, Token, Johnny Rakete, Meyham Lauren und Peti Free.

Tapefabrik-Festival 2018

In der Dritten "in the Mix Stunde" bekommt ihr einen Tapefabrik-Festival-Mix zu hören. Das "Untergrund aus Prinzip"-Festival geht am 10. März 2018 in Wiesbaden wieder an den Start. Green goes Black stimmt mit einem Mix der 2015er-Tapefabrik-Compilation schon mal darauf ein.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.