Hiob & Pierre Sonality, zwei gestandene Hip Hop MCs und Produzenten, haben sich für das Projekt „Die Zampanos“ zusammen getan. Auf ihrem neuen Minialbum feiern sie das Leben, den Sommer, Partys, Ronny und sich selbst. Beide schauen bei Green goes Black vorbei.

Zwei Wochen schlossen sich die beiden missverstandenen Lebemänner in einem verrauchten Studio in Hamburg-Hamm ein. Bei Pizza und billigem Wein von der Tanke wurde an gemeinsamen Songs geschraubt. Das ging mal schneller, mal langsamer, mal mit viel kreativem Output, mal mit weniger und auch einige Kreativpausen vorm Fernseher mit dem ein oder anderen alkoholischen Getränk vielen in die Produktionsphase rein.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wie bei beiden nicht anders zu erwarten ist der Soundteppich vor allem von drückenden Drumsets und dem Synth-Funk der 80er Jahre geprägt. Thematisch besingen sie den Sommer, die ungesunden Trinkgewohnheiten und "Ronny", diesen verstorbenen Tausendsassa des Schlagerbetriebs. Die Beats kommen aus der Schmiede von Hieronymuz, der sich bereits für zahlreiche Hiob & Morlockk Dilemma-Produktionen verantwortlich zeigte.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Hiob und Pierre Sonality hören am Veröffentlichungstag von "Die Zampanos“ gemeinsam mit Green goes Black Moderator Jean-Marc in das neue Minialbum rein, sprechen über die Kreativlosigkeit während der Produktion, über alte Musikhelden, Mofaerinnerungen, das ständige Feiern, Livekonzerte, über die Kollegen und Gäste Morlockk Dilemma und Sonne Ra.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Zudem gibt es bei Green goes Black neue Musik von Chima Ede & Ghanaian Stallion, MindsOne & DJ Iron, Isaiah Rashad, Epidemic, Lord Space aka Lord Folter & Joe Space, Lady Paradox, T9, Schoolbox Q, Vince Staples, DJ Eule & DJ s.R., Lakmann, The Grouch, R.U.F.F.K.I.D.D., Sadat X, Plusma, Chinch33, Marz und viele mehr.