Kanye West veröffentlicht mit großem Tam Tam zehn Jahre nach J Dillas Tod sein neues Album "The Life of Pablo". Neben den neuen Kanye-Songs spielt Green goes Black einen einstündigen Mix aus Songs der Produzentenlegende J Dilla und bekommt Besuch von Lemur.

Nach mehreren Änderungen des Titels, Umstellen der Tracklist und Aussortieren von Songs hat Kanye West nun endlich sein siebtes Album "The Life of Pablo" veröffentlicht. Bei einer Präsentation im ausverkauften Madison Square Garden spielte Kanye am Donnerstag nicht nur die neuen Songs, sondern zeigte die neue Kollektion seiner Modelinie YEEZY.

Passend dazu präsentierte Mr. West noch eine neue Ausgabe des Printmagazins "Zine". Die Fotografien zeigen neben reichlich Nacktheit vor allem Teile der zweiten Modekollektion von Kanye. Die Models dafür fotografierte der Rapkollege A$ap Rocky.

Im Vorfeld des neuen Albums sprach Kanye vom besten Album aller Zeiten. Nach dem die ein oder andere Szenegröße das kritisierte, ruderte Kanye zurück und bezeichnete sein neues Album als das beste, das er je raus gebracht habe. Wie die neue Scheibe klingt, hört ihr bei Green goes Black.

Lemur zu Besuch

Der ehemalige MC Herr von Grau, der sich seit einiger Zeit nun Lemur nennt, hat seinen Winterschlaf unterbrochen um das ein oder andere Konzert zu spielen. Aber nicht nur das: Für einen kurzen Besuch schaut Lemur auch bei Moderator Jean-Marc vorbei. Sie hören in alte Songs, aber auch in ganz neues Material von Lemur rein und quatschen über die Flüchtlingsproblematik, Beats die man feiert, aber selber nicht produziert, autarkes Arbeiten, Morlockk Dilemma und Marten McFly.

R.I.P. J Dilla

Der 10.Februar 2006 war für viele HipHop-, Soul-, und RnB-Musikliebhaber kein besonders schönes Datum. J Dilla aka Jay Dee verstarb mit nur 32 Jahren an der unheilbaren Krankheit Lupus.

Bis heute gilt er als einer der wichtigsten und innovativsten Musiker im Black Music Bereich. Kanye West und Pharell bezeichnen ihn als Lieblingsproduzenten und Vorbild. The Roots und Common haben nicht nur musikalisch mit ihm gearbeitet, sondern waren mit J Dilla auch befreundet.

Viele Musiker hat J Dilla mit seinen Beats versorgt und viele junge Produzenten mit seiner Produktionsart maßgeblich beeinflusst. Green goes Black präsentiert euch einen einstündigen Mix aus dem Schaffenswerk von J Dilla. Zudem bekommt ihr neue Musik von Packernacken Fresh, Wordsworth & Donel Smokes, Ras Kass, Phil da Beat & DJ Tricky (free download), Vann, Statik Selektah & Crooked I, Ivan Ave & Mndsgn & Hoodie Allen.