Kennt ihr das Netz von seinen besten Seiten? Der Grimme Online Award hat die nominierten Projekte für 2019 vorgestellt. In diesem Jahr geht es politisch zu. Wenn es um die Sieger geht, könnt ihr ein Wort mitreden.

Auch in diesem Jahr ist der Grimme Online Award wieder auf der Suche nach publizistisch herausragenden Angeboten im World Wide Web. Am Donnerstag sind in Köln die Nominierten bekannt gegeben worden. Dabei fällt auf: Große Innovation gibt es in diesem Jahr nicht, aber unter den nominierten Angeboten treten vor allem politische Angebote in den Vordergrund. Im Spannungsfeld zwischen der Europawahl und dem Erstarken der Rechtspopulisten sei dies eine erfreuliche Entwicklung, erklärte Frauke Gerlach, Direktorin des Grimme-Instituts. Vor allem eine Darstellungsform fiel in diesem Jahr besonders auf.

"Podcasts sind zu einer festen Größe im Repertoire der Netz-Publizistik geworden, immer mehr Angebote bestechen durch stimmige inhaltliche Konzepte und professionelle Umsetzung."
Nominierungskommission des Grimme Online Awards

Journalist Benjamin Weber war bei der Präsentation dabei und stellt die Nominierten in dieser Ausgabe von unserem Medienmagazin vor. Die Liste der Nominierten findet ihr hier und könnt dort auch für euren Favoriten mit abstimmen.

Pressefreiheit in Österreich unter Druck

Daniel Fiene und Herr Pähler sprechen außerdem mit Olivera Stajic. Die Journalistin des österreichischen Standards kommentiert den harten Umgang der rechtspopulistischen Partei FPÖ mit ihrem Kollegen Armin Wolf vom öffentlich-rechtlichen ORF. Die Pressefreiheit gerät in unserem Nachbarland unter Druck.

"Was mit Medien" auf der re:publica-Bühne

Außerdem ist Jeannine Koch zu Gast. Die Direktorin des Netzkulturfestivals re:publica gibt Tipps, wie sich Besucher ihr Programm zusammenstellen können und auf welche Highlights sich die Macher der Konferenz freuen. Wir freuen uns, euch persönlich einladen zu können: Am kommenden Mittwoch, 8. Mai, könnt ihr um 11 Uhr auf der Deutschlandfunk-Bühne dabei sein, wenn wir die neue Folge "Was mit Medien" aufzeichnen. Auf der Bühne wird die Podcast-Produzentin Maria Lorenz (Gästeliste Geisterbahn, Alles gesagt) zu Gast sein und ein paar Geheimtipps für Podcaster verraten.

Unser wöchentliches Medienmagazin gibt es auch als Podcast. Abonniert "Eine Stunde Was mit Medien" hier via iTunes oder RSS. Auch nach der Sendung könnt ihr über Twitter mit uns direkt und mit unseren Moderatoren Daniel Fiene und Herr Pähler kommunizieren. Ein Protokoll der Sendung gibt es auch per Newsletter.