Wind, Kälte, Regen. Der Herbst steht vor der Tür. Modeexpertin Miriam Amro gibt uns Ratschläge, wie wir modisch durch die kühle Jahreszeit kommen.

Der Herbst ist da und manche von uns stehen jetzt verzweifelt vor dem Kleiderschrank. Ob Flip-Flops, Sonnenbrille oder Blümchenkleid - das alles geht jetzt nicht mehr. Oder doch? Mode-Ressortleiterin Miriam Amro weiß um das Dilemma im Herbst Bescheid.

"Das ist so ein bisschen wie früher in der Schule. Sommerferien sind vorbei. Der Spaß ist vorbei. Jetzt geht es ans Eingemachte. Das ist in Sachen Mode ähnlich."
Miriam Amro, Mode-Ressortleiterin bei Grazia

Nachhaltigkeit statt Fast Fashion

Es sei vollkommen okay, einzelne Klamotten bei den gängigen Fast-Fashion-Ketten zu kaufen. "Die Frage ist immer, wie gehe ich damit um und wie viel kann ich mir leisten," sagt die Modeexpertin. Unser Kaufverhalten habe sich mittlerweile geändert. Es sei viel wichtiger inzwischen, Kleidungstücke gut zu pflegen.

Sommersachen im Herbst wegzuschmeißen, davon rät Miriam Amro ab. "Du kannst dein Sommerhemd auch herbsttauglich tragen." Vor allem ginge es darum, Klamotten im Herbst clever zu kombinieren. Nur wie?

Während die Coronavirus-Pandemie anhält, entwickele die Mode einen Hang zum Understatement. Laut Miriam können wir so getrost zu gedeckten Farben und klassischen Basics greifen. Fette Werbeslogans und Markensymbole auf den Klamotten hält die Moderedakteurin eher für geschmacklos.

"Niemand von uns würde jetzt mit einem Logo-T-Shirt durch die Gegend laufen. Das ist irgendwie fast schon geschmacklos."
Miriam Amro, Mode-Ressortleiterin bei Grazia

Stattdessen sollten wir im Herbst lieber auf gut sitzende Kleidungsstücke setzen. Dabei können wir auch ein Augenmerk auf Stücke werfen, die wir später auch an unsere Liebsten weitervererben würden. Es geht also weniger um Trends, vielmehr um eine Einstellung zu den Stoffen, die wir kaufen.

Wichtig sei im Herbst in erster Linie Wettertauglichkeit. Wir bräuchten Dinge, die uns wohlbehalten durch den Alltag bringen. Für den kurzen Sprint zur Bahn also lieber zu den flachen Schuhen mit Gummisohle greifen als zu den High Heels. Einen positiven Hinweis in Sachen Styling gibt uns Miriam Amro dann auch noch abschließend: "Du solltest dich einfach wohlfühlen in dem, was du trägst. Das kann alles sein!"

Neu!

Ihr könnt das Team von Ab21 jetzt über WhatsApp erreichen. Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig: Wenn ihr diese Nummer einspeichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.