Ist deutscher HipHop Macho-Musik? Zumindest mangelt es nicht an Sexismus oder Homophobie. Das macht es Frauen nicht gerade einfach in die Szene rein zu kommen. Zeit etwas zu ändern.

Es gibt kaum Frauen im HipHop-Zirkus. Zumindest nicht am Mikro. Gemeinsam mit Künstlerinnen wie Sookee und Tice hat das Berliner Label Springstoff einen Workshop angeboten. Über Wörter, Sätze und Texte hin zur Message. Junge Frauen lernen rappen. Sie sollen den Mut finden sich in der männerdominierten Rapwelt durchzusetzen.

"Ich habe viel Angst und bin schüchtern. Einfach mal losrappen, cool sein und krass Texte bringen, war gar nicht so leicht."
Nele, Teilnehmerin beim HipHop-Workshop

Rapperin Tice coacht die Teilnehmerinnen. Sie hat sich selber durch viele Battles und Wettbewerbe gerappt und weiß, was das heißt. "Wenn ich mich für irgendwas interessiert habe, bin ich auch alleine darauf zu gegangen", erzählt sie von sich selbst. "Das fehlt mir manchmal. Viele Frauen hier muss man noch in eine Richtung kicken." Sie erwartet einen starken Willen von den jungen Frauen. Mit ihrer Attitüde ist sie schon angeeckt - einem Labelboss war sie zu hart. Leben kann sie von ihrer Musik nicht. Ihre beiden Alben gibt es umsonst im Netz.

Es sind Geschichten wie Tices, die das Female Focus Festival notwendig machen. Es geht nicht darum, Leute auszuschließen, sondern darum, Leuten, die sonst unterrepräsentiert sind, eine Plattform zu bieten. Die brauchen sie, um jenseits von Klischees aufzutreten. Rapperin Sookee: "Die Frauen, die hier stattfinden, sind so unterschiedlich, dass man gar nicht mehr sagen kann 'typisch Frau'. Das funktioniert einfach nicht mehr."

21 Likes, 2 Comments - Simon Nshuti (@simonnshuti) on Instagram: "Soundcheck Female* Focus Festival. Rumors say that. #sookee will share the stage with..."
Soundcheck Female* Focus Festival. Rumors say that. #sookee will share the stage with @shirletteammons for some songs ;) #whoownshiphop #fff15 #femalefocus #so36 #kreuzberg #igersberlin #igersberlinofficial #ig_berlincity #diewocheaufinstagram #sommerinberlin #springstoff photo: shirlette ammons