Jarryd James haderte mit der Musik, der Erfolg blieb aus, er hängte sie an den Nagel. Das tat ihm nicht gut. Sein Comeback mit der Debüt-Single "Do You Remember" ist für den australischen Singer-Songwriter endlich ein voller Erfolg. Bei DRadio Wissen erzählt Jarryd James, wie glücklich ihn das macht.

Zehn Jahre lang tourte Jarryd James mit einer Band durch Australien. Danach hatte der 30-Jährige die Schnauze erstmal gestrichen voll. Jarryd gab erschöpft auf, schmiss alles hin und machte zwei Jahre lang keine Musik mehr. Zu anstrengend sei die Tour durch den riesigen Kontinent gewesen.

Hartes Musikerleben in Down Under

Dabei hat alles so gut angefangen, in Deutschland. Für Jarryd ist Deutschland ein wenig die Wiege seiner Musikleidenschaft. Als Jugendlicher hat er eine Zeit lang mit seiner Familie in der Nähe von Solingen gelebt, sein Stiefvater kommt aus der Gegend. Hier hat er das erste Mal die Trompete live erlebt und damit fing alles an. Nach und nach brachte er sich erst die Trompete, dann auch das Spielen anderer Instrumente bei. Seitdem ist Musik sein Leben. Trotzdem: Die Australien-Tour brachte seine Leidenschaft zum Erliegen.

"I have come to the point, where I couldn't do it anymore. So I just stopped for about two years. I was a very sad person."
Jarryd James, Singer-Songwriter

Die musikalische Pause machte Jarryd unglücklich, er musste wieder auf die Bühne. Eher zufällig lernte er Joel Little kennen, der mit Lorde zusammen "Royals" produzierte. Mit ihm zusammen produzierte Jarryd seine Debüt-Single "Do You Remember", die in Australien ein Nummer-Eins-Hit wurde. Im September ist sein Debüt-Album "Thirty One" erschienen. Seit Wochen tourt er durch die ganze Welt. Und er macht wieder das, was er wirklich liebt: Musik.

404

Mehr über Jarryd James: