Einen Monat im Jahr ist Jens Kwass dort, wo er am zufriedensten ist: Zuhause, in Recklinghausen-Süd bei seiner Mutter. Den Rest der Zeit ist er unterwegs, auf Reisen in der ganzen Welt.

Seine Reisen haben ihn geerdet, sagt Jens. Er gehört nicht zu den Reisenden, die immer nur weg wollen. Jens will nicht weg von zuhause, sondern raus in die Welt. "Wichtig ist, dass man etwas im Herzen trägt, was konstant ist", sagt Jens. Und genau das ist seine Heimat für ihn.

"Ich denke jeden Tag in der Ferne an Zuhause, aber fühle mich unglaublich wohl, wenn ich mich in der Ferne aufhalte."
Jens Kwass

Einmal Recklinghausen-Süd, immer Recklinghausen-Süd

Während seiner Reisen hält Jens Kwass Kontakt nach Hause - per Skype, Mail, über Facebook. Er könnte sich vorstellen, sich irgendwann einmal niederzulassen in Texas oder China. Seine erste Heimat würde aber immer Recklinghausen-Süd bleiben.

"Die erste Heimat ist die wichtigste Heimat. Das hier ist die absolute Heimat."
Jens Kwass

Mehr über Jens Kwass im Netz: