Der New Yorker Jim Kavanaugh versteht nicht, dass die Deutschen sich krank schreiben lassen. In den USA würde sich das keiner trauen, weil dann der Job weg wäre.

In den meisten US-Badezimmern stehen richtig viele Pillendosen. Warum? Weil wir nicht bei der Arbeit fehlen dürfen, wir können uns nicht krankschreiben ohne unseren Job zu riskieren. Vor allem in New York ist der Druck und die Konkurrenz so hoch, dass ich in den ersten zwei Jahren bei meinem alten Job nicht einmal gefehlt habe. Ich hatte die ständige Angst, schwach dazustehen und ersetzt zu werden.

Pillen für alles

Wenn ich das Leuten hier erzähle, können sie es einfach nicht glauben. Denn hier schreiben dich Ärzte sogar mit einem leichten Schnupfen krank. Für eine ganze Woche! Und die Leute hier müssen sich keine Sorgen machen, dass sie ihren Job deswegen verlieren. Es ist ganz normal die Arbeit wegen einer Krankheit zu verpassen. In Amerika gehen die meisten stattdessen krank zur Arbeit. Sie haben ja ihre Pillen und von denen schlucken sie richtig viele.