Rebekka ist unsere Spezialistin für ungewöhnliche Jobsuche und Karriereentwicklung. Dieses Mal versucht sie, über Günther Jauch und seine Sendung "Wer wird Millionär" das Thema Geldverdienen ein für alle Mal - oder zumindest für eine lange Zeit - hinter sich zu lassen. So viel sei an dieser Stelle verraten: Es funktioniert nicht. Immerhin bringt es sie auf neue Ideen.

"Aufrecht hinstellen, Arme hängen lassen, dann markieren die Handgelenke die optimale Höhe für die Einstellung der Skilanglaufstöcke, der Rollatorgriffe, des Fahrradlenkrads, oder des Bürostuhlsitzes?"
Günther Jauch fragt das Rebekka Endler bei "Wer wird Millionär?"

Was bisher geschah: Rebekka ist freie Journalistin und hat viele Qualifikationen. Zum Beispiel hat sie Ahnung von Psychologie, Politik, Kunst und Musik, spricht fließend Englisch und Französisch und kann ziemlich gut zeichnen. Das einzige Problem: Sie braucht Geld. Aber anstatt den klassischen Weg übers Arbeitsamt zu gehen, zeichnet sie ein Stellengesuch und hängt es in der Stadt aus. Ziemlich schnell folgen Jobangebote. Eher ungewöhnliche, müssen wir schon sagen. Hier geht es zu Rebekkas Stellengesuch.