Heute beginnt in den Faschings-, Fastnachts- und Karnevalshochburgen die ganz heiße und sündige Zeit: Es wird gesoffen, geknutscht und gefummelt. Doch Vorsicht: Auch Herpesviren und Geschlechtskrankheiten lieben die tollen Tage.

Wo viel geknutscht wird, herrscht Herpes-Alarmstufe Rot. Der Herpesvirus ist weit verbreitet. Über 85 Prozent der Bevölkerung tragen ihn in sich. Entsprechend hoch ist das Risiko für die verbliebenen 15 Prozent, sich damit anzustecken. Norbert Brockmeyer, Leiter des Zentrums für sexuelle Gesundheit in Bochum, sagt, das Risiko, sich anzustecken sei zwar höher, wenn kleine wunde Stellen oder Bläschen zu sehen sind, die vielleicht auch schon aufgegangen sind, dennoch gilt:

"Schützen kann man sich generell nicht. Man kann sich auch infizieren, wenn die Haut intakt und unauffällig aussieht."
Norbert Brockmeyer, Leiter des Zentrums für sexuelle Gesundheit in Bochum

Bleibt es nicht nur beim Knutschen, besteht ein gewisses Risiko, sich mit sexuell übertragbaren Infektionen anzustecken wie Chlamydien, Syphillis, HPV oder HIV.

Hinweise auf Ansteckung

Das Problem bei Geschlechtskrankheiten: 80 bis 90 Prozent der Infektionen verlaufen oft monatelang oder Jahre ohne Symptome. Allerdings gibt es ein paar unschöne Hinweise, dass etwas nicht in Ordnung ist, sagt Norbert Brockmeyer:

"Wenn es juckt im Genitalbereich, wenn es brennt beim Wasserlassen. Manchmal riecht es dann auch ein bisschen anders. Ausfluss aus der Scheide, der Harnröhre - das sind so Symptome."
Norbert Brockmeyer, Leiter des Zentrums für sexuelle Gesundheit in Bochum

Auch bei den HP-Viren merkt man lange nichts. Doch wenn sich irgendwann kleine Warzen im Genitalbereich bilden, dann ist es spätestens Zeit, zum Arzt zu gehen.

Kondome schützen!

Je häufiger wir ungeschützten Geschlechtsverkehr mit unterschiedlichen Leuten haben, umso größer ist die Chance, dass sich Krankheiten übertragen oder vielleicht schon übertragen haben.

Der beste Schutz ist immer noch das Kondom. Und wer beim Liebesspiel nicht ohne Sexspielzeug auskommt, der sollte das ordentlich reinigen, denn auch hier herrscht Ansteckungsgefahr

Mehr zum Thema