Katrin lebt in Moskau. Die vergangenen 100 Tage hat sie ihren ganz persönlichen WM-Countdown aufgeschrieben. Heute (13.06.2018) ist ihr letzter Teil erschienen. 

Katrin Scheib ist nicht einfach nur Fußballfan, Katrin ist Schalkerin. Das heißt: Sie kennt sich mit Leid, Niederlagen und dem ständigen Derby-Gefühl aus. Außerdem lebt sie seit 2014 in Moskau. Zur Erinnerung: Das war das Jahr, in dem die deutsche Nationalmannschaft ein ganzes Land (auch noch den Gastgeber!) in Trauer stürzte.

"Ich habe hier noch keinen im Russland-Trikot gesehen!"
Katrin Scheib

Katrin bringt also alles mit, um über die WM in Russland zu schreiben – genauer gesagt, den Countdown zur WM. Den hat sie in den vergangenen 100 Tagen für n-tv dokumentiert. Sie erklärt uns Deutschen, wie wir als Gäste während der WM Alkohol in vollen Zügen genießen können, warum die Russen gerade alle Schnurrbart tragen und wie die Fifa Moskau entsowjetisiert haben. 

"In Russland herrscht noch keine WM-Stimmung!"
Katrin Scheib

Ihr Blog liefert einen persönlichen, humorvollen und weisen Blick auf Russland. In Eine Stunde Talk erzählt sie, warum sich die Menschen in Russland noch nicht so richtig auf die WM freuen, warum Eishockey wichtiger ist als Fußball und warum man in der Metro besser Augenkontakt vermeidet.